Viele Studierende stellen sich während ihres Studiums nationalen und internationalen Wettbewerben. Dabei sind der Hochschule und ihren Professoren eine optimale Wettbewerbsvorbereitung und -begleitung wichtig. Eine Übersicht über die zahlreichen Erfolge erhalten Sie anhand der Listen in der Servicespalte rechts.

Aktuell

Posaunist gewinnt Probespiel an der Karajan Akademie

Posaunist Daniel Tellez Gutierrez (19 Jahre) aus der Klasse von Jamie Williams hat das Probespiel an der Orchester Akademie der Berliner Philharmoniker Herbert von Karajan Stiftung gewonnen und erhält ab September 2014 zwei Jahre einen Vertrag. Die Akademie gehört zu den renommiertesten ihrer Art. 47 Posaunisten aus verschiedenen Ländern, darunter auch zwei weitere von der hmt, haben dort vorgespielt. Das Alter für Probespiele ist auf 25 Jahre begrenzt.

Stipendium für Helge Aurich beim Deutschen Musikwettbewerb

Mit einem Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs 2014 ist Pianist Helge Aurich aus der Klasse von Professor Matthias Kirschnereit und Professor Karl-Heinz Will an der Hochschule für Musik und Theater Rostock ausgezeichnet und in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen worden. Helge Aurich (29) war der einzige Pianist, der es in der Kategorie „Ensembles in freier Besetzung“ bis ins Finale geschafft hatte. Er nahm an dem Wettbewerb gemeinsam mit seinem Trio Pierrot teil, dem Katharina Giegling (Violine) und David Kindt (Klarinette) angehören. Im vom WDR aufgezeichneten Abschlusskonzert spielte das Trio Pierrot die Suite von Darius Milhaud.

Stipendium für Johann Blanchard

Johann Blanchard, der bei Professor Matthias Kirschnereit studiert, erspielte sich bei der Schweizer Stiftung „Fondation Clavarte“ 2014 ein Stipendium in Höhe von EURO 2000. Dieses Stipendium ist zweckgebunden an ein künstlerisches Projekt eigener Wahl. Johann Blanchard weiß auch schon, für welches Projekt: Er wird eine CD für das Label Musikproduktion Dabringhaus&Grimm aufnehmen.

Daniel Seng gewinnt Klavierwettbewerb in Norwegen

Daniel Seng aus der Klasse von Prof. Matthias Kirschnereit und Professor Bernd Zack hat beim Internationalen Klavierwettbewerb „Ung Klassisk“ in Arendal (Norwegen), der am 1. März 2014 endete, den 1. Preis gewonnen. Neben einem Preisgeld ist für ihn damit auch ein Engagement beim Sinfonieorchester Kristiansand verbunden.

Pianistenpreise für Janka Simowitsch und Vasyl Kotys

Eine Pianistin und ein Pianist der Hochschule für Musik und Theater Rostock sind unter den Preisträgern des Europäischen Klavierwettbewerbs Bremen 2014. Vasyl Kotys aus der Klasse von Professor Matthias Kirschnereit errang den 3. Preis und den Publikumspreis, Janka Simowitsch, die von den Professoren Karl-Heinz Will, Bernd Zack und Matthias Kirschnereit unterrichtet wird, erhielt zwei Sonderpreise. Die Sonderpreise wurden Janka Simowitsch für die beste Interpretation der Auftragskomposition und für die beste Interpretation eines Werkes einer Komponistin verliehen.

Posaunenklasse gewinnt internationalen Wettbewerb

Die Posaunenklasse der Hochschule für Musik und Theater Rostock ist Gewinner des „Emory Remington Trombone Choir Competition“ 2014, der zu den größten und bekanntesten internationale Wettbewerben seiner Art zählt und als der prestigeträchtigste für Posaunenklassen gilt. Er fand im Februar 2014 in der Eastman School of Music Rochester in New York statt.

Die Mitglieder des Posaunenoktetts sind Florian Becher, Daniel Téllez Gutiérrez, Matthias Prager, Dillon Swift, Erik Weyer, Nuno Henriques und Matthes Günther aus der Klasse von Jami Williams und Miguel Lopez aus der Klasse von Peter Hoffmann.

Preis für die beste Klavierbegleitung beim Maritim-Wettbewerb geht an Jinho Moon

Der Pianist Jinho Moon wurde beim Maritim-Gesangswettbewerb mit dem Preis für die beste Klavierbegleitung der Franz-Wirth-Gedächtnisstiftung ausgezeichnet. Er studiert bei Prof. Matthias Kirschnereit an der Hochschule für Musik und Theater Rostock und begleitete bei dem Wettbewerb eine Gesangsstudentin aus der Klasse von Prof. Fionnuala McCarthy.
Der Maritim-Musikwettbewerb fand vom 9. bis 14. Dezember 2013 im Rahmen der 14. Maritim Musikwoche in Timmendorfer Strand statt. In drei Wettbewerbsrunden hatten die besten Gesangsstudierenden der mit der Musikwoche kooperierenden Musikhochschulen aus Hamburg, Lübeck und Rostock sowie ihre Klavierbegleitung teilgenommen, wobei 19 Nationen vertreten waren. Traditionell wird in diesem renommierten Wettbewerb auch die beste Klavierbegleitung prämiert. Zum ersten Mal ist die Hamburger „Franz-Wirth-Gedächtnis-Stiftung“ mit einem Preis vertreten (3.000 €), den sowohl Sängerinnen und Sänger, als auch die sie begleitenden Pianisten gewinnen können.

Marie-Luise Böning gewinnt beim Bundeswettbewerb für Gesang

Beim 42. Bundeswettbewerb für Gesang gewann Marie-Luise Böning den Richard-Heymann-Chansonpreis, der mit 2000 € dotiert ist.
Sie studiert Gesang im 8. Semester bei Prof. Felsenstein und bei Prof. McCarthy.

Erneuter Preis für das Klavierduo Yuka und Ayaka Yamamoto

Aus der Klasse von Prof. Hans-Peter Stenzl und Prof. Volker Stenzl gibt es wieder eine Erfolgsnachricht:
Im November 2013 erhielten Yuka und Ayaka Yamamoto den mit 8.000 € dotierten Hauptpreis 2013 der Bruno-Frey-Stiftung. Das Duo wird sowohl im festlichen Preisträgerkonzert am 16. Februar 2014 als auch im Jubiläumskonzert "20 Jahre Bruno-Frey Stiftung" im Mai 2014 auftreten. Beide Konzerte finden im Bibliotheksaal im oberschwäbischen Kloster Ochsenhausen statt.

1. Preis für Schlagzeuger Josè A. Moreno Romero

Einen 1. Preis errang Josè Antonio Moreno Romero aus Spanien. Er hat als Pauker am italienischen Schlagzeugwettbewerb (11th Italy Percussion Competition) in Fermo teilgenommen, der vom 4. bis 13. September 2013 stattfand. Der junge Schlagzeuger studiert im Masterstudiengang bei den Dozenten Thorsten Schönfeld, Henrik M. Schmidt und Jan-Frederick Behrend.

Hochbegabtenförderung
young academy



zum Seitenanfang zum Seitenanfang