Die Horst-Rahe-Stiftung

Musik- und Schauspielstudenten der hmt Rostock können durch die Horst-Rahe-Stiftung gefördert werden. „Wirtschaftliche Probleme dürfen für die künstlerische Entwicklung keine Rolle spielen”, meint Konsul Horst Rahe, der aus Anlass seines 60. Geburtstags im Jahre 1999 die Stiftung ins Leben rief. Zur Zeit unterstützt sie 13 hmt-Studentinnen aus fünf Nationen mit Vollzeitstipendien.

Entscheidend für die Vergabe eines Stipendiums ist die hohe Begabung und der Nachweis der wirtschaftlichen Bedürftigkeit. Anträge auf Stipendien können über die Hochschule, die zunächst die Begabung begutachtet, an die Stiftung gerichtet werden. Dort findet ein ausführliches Gespräch statt, bevor über den Antrag entschieden wird. Die Unterstützung erfolgt in der Regel bis zum Studienabschluss, der in einem überschaubaren Zeitraum erreicht werden sollte. Anschließend kann noch eine Unterstützung beim Einstieg ins Berufsleben erfolgen.

Mit der Begabtenförderung will Rahe auch zu einem guten Image der Hansestadt Rostock beitragen: „Die an der Rostocker Hochschule ausgebildeten jungen Künstler aus Deutschland, Europa und Übersee sind ihr Leben lang Botschafter für die Stadt. Ich würde mich freuen, wenn sie eines Tages im Rahmen ihrer Möglichkeiten auch einen bedürftigen Studierenden bei seiner Ausbildung unterstützen.”

Weitere Stipendienmöglichkeiten für hmt-Studierende siehe auch
Ad Infinitum Foundation.

Hochbegabtenförderung
young academy



zum Seitenanfang zum Seitenanfang