Erfolgreiche Tage für Rostocker Klavierduos

Das Klavierduo ShinPark (Mijung Shin und Sangwook Park) von der Hochschule für Musik und Theater Rostock errang beim 7. Internationalen Wettbewerb für Klavierduo in Białystok/Polen den 2. Preis. Die beiden Pianisten studieren in der Klavierduokasse der Professoren Volker und Hans-Peter Stenzl. Aus der gleichen Klasse wurden bei dem Wettbewerb zwei weitere Klavierduos ausgezeichnet. Das Shi Duo (Amy Wei Shi und Rainie Rong Shi) erhielten den 3. Preis und einen Sonderpreis für die beste Interpretation des Rondos C-Dur op. 73 von Chopin und das Klavierduo K&R (Keiko Kawabata und Ryosuke Yanase) einen Sonderpreis für die beste Interpretation eines polnischen Werkes.

Der Wettbewerb in Białystok gilt nach dem ARD-Musikwettbewerb in München und Dranoff-Wettbewerb in Miami als drittgrößter für dieses Genre. Er fand vom 18. bis 24. November statt. Von den 21 Duos, die gegeneinander angetreten sind, kamen vier von der hmt Rostock.

Der 1. Preis ging an die japanischen Zwillingsschwestern Aya und Risa Sakamoto. Sie werden in Tokyo von dem Duo SeoKato betreut, das 2005 den 1. Preis in Białystok erzielte und damals in der Klavierduoklasse der hmt studierte.

Zurück zur Übersicht