Erstmals Absolventen des Basismoduls Musikunterricht

Die erste Gruppe von Studierenden der Universität Rostock hat die Ausbildung im Basismodul Musikunterricht an der Hochschule für Musik und Theater Rostock erfolgreich abgeschlossen. Am 13. Juli 2018 wurde Ihnen das „Zertifikat Basismodul Musikunterricht“ überreicht.

„Diese Ausbildung, die zwei Semester dauert und vom Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert wird, wurde vom Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der hmt Rostock zu Beginn des Wintersemesters 2017/18 ins Leben gerufen“, sagt Prof. Dr. Bernd Fröde, Koordinator des Basismoduls Musikunterricht. „Damit soll dem Mangel an ausgebildeten Musiklehrerinnen und -lehrern an den Grundschulen begegnet werden, denn oftmals wird dort Musik fachfremd unterrichtet oder es gibt gar keinen Musikunterricht.“

Studierende, die das Basismodul Musik an der hmt Rostock belegen, erhalten eine künstlerische und musikpädagogische Ausbildung, die zwei Semester lang wöchentlichen Unterricht in den Fächern Keyboard- und Gitarrenspiel sowie Vokalpraxis, Bodypercussion, Musiktheorie und Musikpädagogik umfasst. Auf diese Weise erwerben sie einen Grundstock an musikbezogenen Kompetenzen, um Musik in der Grundschule zu unterrichten. Die Nachfrage nach diesem Angebot ist sehr groß. Schon jetzt sind alle zehn verfügbaren Studienplätze für den nächsten Ausbildungsgang im kommenden Wintersemester belegt.

Zurück zur Übersicht