HMT Rostockhttps://hmt-rostock.de/RSS Feed der HMT RostockdeCopyright HMT RostockFri, 20 Sep 2019 12:17:09 +0200Fri, 20 Sep 2019 12:17:09 +0200TYPO3 EXT:newsnews-52039Wed, 18 Sep 2019 13:32:36 +0200Preise für hmt-Schauspielnachwuchshttps://hmt-rostock.de/aktuelles-service/aktuelles/detail/n/preise-fuer-hmt-schauspielnachwuchs-52039/Zwei Studierende am Institut für Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Rostock haben jeweils einen Studienpreis Schauspiel 2019 des Schweizer Migros-Kulturprozent von je 14’400 Franken erhalten. Die Auszeichnung ging an Paula Conrad Hugenschmidt (25 Jahre), die im 4. Semester Schauspiel studiert, und an Johannes Hegemann (22 Jahre) aus dem 7. Semester. Beide kommen gebürtig aus Zürich. Der Schauspielwettbewerb für deutschsprachige Schauspielschülerinnen und –schüler fand am 27. und 28. August 2019 im Miller’s Studio in Zürich statt.

Das Migros-Kulturprozent fördert seit 1969 Schweizer Nachwuchskünstlerinnen und -künstler. Im Rahmen national ausgerichteter Talentwettbewerbe vergibt es Studien- und Förderpreise. Von der hmt Rostock haben dieses Jahr vier Schauspielstudierende am Vorsprechen vom Migros-Kulturprozent-Stipendium teilgenommen.

]]>
news-51463Tue, 10 Sep 2019 16:01:07 +0200Sonderpreis für hmt-Pianist Gihoon Yoonhttps://hmt-rostock.de/aktuelles-service/aktuelles/detail/n/sonderpreis-fuer-hmt-pianist-gihoon-yoon-51463/Gihoon Yoon aus der Klasse von Professor Bernd Zack erspielte sich beim Internationalen Klavierwettbewerb vom 3. bis 8. September 2019 auf Ibiza einen Sonderpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes. Er überzeugte die Jury mit der Klaviersonate op. 26 von Samuel Barber (1910-1981).

Der 25-jährige Pianist aus Südkorea studiert im 3. Semester Master Klavier solo. Schon bald ist er auch in Rostock zu hören. Am 19. November wird er im Solistenkonzert mit der Norddeutschen Philharmonie Rostock im Katharinensaal der hmt Rostock das Klavierkonzert b-Moll von Peter Tschaikowski spielen.

Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufskassen.

]]>
news-51461Tue, 10 Sep 2019 15:44:13 +0200YARO erhält Kulturpreishttps://hmt-rostock.de/aktuelles-service/aktuelles/detail/n/yaro-erhaelt-kulturpreis-51461/Die Young Academy Rostock (YARO) an der Hochschule für Musik und Theater Rostock wurde von der Stiftung zur Förderung von Kultur und Theater der Hanse- und Universitätsstadt Rostock als Zentrum für musikalische Frühförderung mit dem Kulturpreis ausgezeichnet. Der Leiter der YARO, Professor Stephan Imorde, nahm den Preis in Höhe von 1.000 Euro bei der feierlichen Verleihung im Volkstheater am 8. September entgegen. Geehrt wurden drei Kulturprojekte und eine Person.

]]>
news-51415Mon, 09 Sep 2019 16:01:43 +0200Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschenhttps://hmt-rostock.de/aktuelles-service/aktuelles/detail/n/charta-zur-betreuung-schwerstkranker-und-sterbender-menschen-51415/Musikerinnen und Musiker der Hochschule für Musik und Theater Rostock sollen kranken Menschen mit ihrer Musik wieder Lebensmut geben. Bei den regelmäßigen Kaffeenachmittagen in der Rostocker Klinik für Strahlentherapie musizieren sie in Zukunft einmal im Monat für Patienten. Dies sieht die „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland“ vor, die sich für Menschen einsetzt, die aufgrund einer fortschreitenden, lebensbegrenzenden Erkrankung mit Sterben und Tod konfrontiert sind.

Am 19. September 2019 wird die Vereinbarung von der Rektorin der Hochschule für Musik und Theater Rostock Professor Dr. Susanne Winnacker zusammen mit der Diakonie, der Caritas, dem Ökumenischen ambulanten Hospiz- und Kinderhospizdienst Rostock und der Universitätsmedizin Rostock in der Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie Rostock unterzeichnet.

]]>
news-51255Wed, 04 Sep 2019 11:50:31 +0200Lieder für ein fürstliches Brautpaarhttps://hmt-rostock.de/aktuelles-service/aktuelles/detail/n/lieder-fuer-ein-fuerstliches-brautpaar-51255/Unter dem Titel „Lieder für ein fürstliches Brautpaar“ hat das Ensemble „Due sopra il Basso“ eine CD mit Renaissancemusik des Hofmusikers Louys de Moy herausgegeben. Es ist weltweit die erste Einspielung dieser Musik, deren Notendrucke und Manuskripte in der Sondersammlung der Rostocker Universitätsbibliothek aufbewahrt werden.

Zum Ensemble „Due sopra il Basso“ gehören der Countertenor Johannes Wieners, der Bariton Jonathan Boudevin und der Lautenist Max Hattwich. Die drei Musiker haben alle an der Hochschule für Musik und Theater Rostock studiert und sich dort kennen gelernt. Auf der Aufnahme zu hören sind zudem Lea Rahel Bader an der Gambe und Liane Sadler an der Traversflöte.

Anlass für das Projekt gaben die Jubiläen der Hansestadt Rostock, der Universität Rostock und der Universitätsbibliothek. Die CD ist beim Label Castigo erhältlich (www.castigo.de)

]]>
news-51243Wed, 04 Sep 2019 08:35:57 +0200Internationale Master Class für Lehramtsstudierendehttps://hmt-rostock.de/aktuelles-service/aktuelles/detail/n/internationale-master-class-fuer-lehramtsstudierende-51243/Fünf Studierende des Lehramts Musik von der Hochschule für Musik und Theater Rostock reisen zusammen mit Prof. Dr. Isolde Malmberg und Prof. Dr. Yvonne Wasserloos für zehn Tage zur Summer School nach Leuven in Belgien. Dort werden sie vom 4. bis 14. September 2019 an der Summer School mit dem Thema „[UN]Plug & Play: Music Education“ teilnehmen und zusammen mit Studierenden und Dozierenden aus Schweden, Holland und Belgien über innovative Musikpädagogik nachdenken und praktisch arbeiten. Auf dem Programm stehen umfangreiche Workshops und selbst erarbeitete Musizierprojekte mit unterschiedlichen Zielgruppen in der Stadt Leuven.

Das Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der hmt Rostock hat seit 2018 im Bereich Lehramt Musik eine auf drei Jahre angelegte Partnerschaft mit den Hochschulen in Leuven (Belgien), Den Haag (Niederlande) und Malmö (Schweden) begründet. Gemeinsam ist es gelungen eine finanzielle Förderung für eine gemeinsame Summer School für Lehramtsstudierende zu erhalten, die nun erstmals stattfindet.

]]>
news-50889Fri, 23 Aug 2019 10:03:35 +0200In Modo Antico Novohttps://hmt-rostock.de/aktuelles-service/aktuelles/detail/n/in-modo-antico-novo-50889/Lauten-Musik aus vier Jahrhunderten spielt Hopkinson Smith auf seiner 8-chörigen Laute. Das einstündige Konzert mit dem Titel „In Modo Antico Novo“ findet am Montag, den 30. September 2019 um 20 Uhr im Orgelsaal der Hochschule für Musik und Theater Rostock statt. Es erklingen Werke von John Dowland, Anthony Holborne, John Johnson und Manuel Ponce.

Hopkinson Smith ist einer der großen Musiker unserer Zeit. Er gibt Konzerte und Meisterkurse rund um die Welt. 2007 und 2009 gab er Konzerte und Workshops in Palästina, unter der Schirmherrschaft der Barenboim-Said Foundation und der Schweizer Kulturstiftung. 2010 wurde ihm der Musikpreis der italienischen Region Apulien verliehen mit dem Zusatz „Maestro dei maestri, massimo interprete delle musiche per liuto dell’antica Europa Mediterranea“. 2015 war er Gewinner des Musikpreises der Stadt Petrer (Alicante/Spanien). Er unterrichtet an der Schola Santorum Basel. Am 1. und 2. Oktober gibt er einen öffentlichen Meisterkurs für die Gitarrenstudierende an der hmt Rostock.

Eintritt: 11,50 € (erm. 6,00 €) zzgl. Abendkassenzuschlag.

]]>
news-50887Fri, 23 Aug 2019 10:01:19 +0200Liederabend „Das Leben ist ein Traum“https://hmt-rostock.de/aktuelles-service/aktuelles/detail/n/liederabend-das-leben-ist-ein-traum-50887/Mit ihrem Liederabend „Das Leben ist ein Traum“ treten die Mezzosopranistin Britta Schwarz und die Pianistin Christine Schornsheim (Hammerklavier) am Freitag, den 27. September 2019 um 19.30 Uhr im Barocksaal Rostock auf. Zu hören sind Lieder von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Schubert. Auf dem Programm stehen u.a. „Die Zufriedenheit“ und „An die Freude“ sowie Lieder aus der „Winterreise“. Das Konzert erklingt ebenfalls am 25. und 26. September in der Kirche im Ostseebad Wustrow und im Romantikhotel Fischerwiege im Ostseebad Ahrenshoop.

Christine Schornsheim gab in Rostock bereits mehrmals Konzerte im Rahmen des Internationalen Pianistenforums der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Sie ist Musikerin durch und durch und ihre Liebe gilt vor allem der „Alten Musik“, allerdings nicht ausschließlich. Sie zählt bereits seit vielen Jahren zu den international anerkannten Spezialisten auf diesem Gebiet, ihre Instrumente sind das Cembalo und der Hammerflügel.

Britta Schwarz ist Preisträgerin internationaler Wettbewerbe. Konzerte und Liederabende führten sie in fast alle Länder Europas, nach Israel, Japan, Kanada, in die USA und nach Südamerika. Seit vielen Jahren widmet sich Britta Schwarz ganz intensiv der Barockmusik.

Eintritt: 11,50 € (erm. 6,00 €) zzgl. Abendkassenzuschlag

]]>