Konkretisierung der Corona-Regelungen an der hmt Rostock vom 11.11.2021.

In der hmt gilt grundsätzlich die 3-G-Regelung.

Ziel ist es, den Präsenzbetrieb in der hmt weiterhin zu gewährleisten.

2 G und Maske gilt – wie in der Mail vom 11.11. aufgeführt – für größere Veranstaltungen wie Vorlesungen, Seminare, Ensemblearbeit, wenn die erforderlichen Abstände nicht eingehalten werden können und Ersatzleistungen möglich sind. Das Angebot von Ersatzleistungen obliegt dem Dozierenden. Der Krisenstab steht für Beratungen zur Verfügung.

Konkretisierung der 2-G-Regelung:

  • Hochschulorchester und Chor: 2 G + Tests => Geimpfte und Genesene + wöchentlich 1 Antigen-Schnelltest (kostenfrei im Bürgertestzentrum) und im Abstand von 3 Tagen 1 Selbsttest (kostenfrei durch die hmt); Chorsänger:innen ohne Impfung können das Projekt im SoSe nachholen.
  • Ensembles mit Abständen und Maske; wenn dies nicht möglich ist: 2 G.
    Wenn Ungeimpfte dabei sind und keine Ersatzmöglichkeiten gefunden werden können, dann gilt 1G => alle müssen sich testen lassen mit 1 Antigen-Schnelltest und 1 Selbsttest innerhalb einer Woche

 

Ausnahmen von der 2-G-Regelung für größere Veranstaltungen:
Schulmusik-Konzert und Karneval der Tiere

  • Für alle Mitwirkenden 1 Antigen-Schnelltest und 1 Selbsttest erforderlich.

Begründung: Das Schulmusik-Konzert ist notwendiger Bestandteil des Studiums und kann nicht nachgeholt oder ausgeglichen werden. Karneval der Tiere findet sehr kurzfristig statt.

Ausnahme von der Maskenpflicht:
Sänger:innen und Bläser:innen erhalten bei Bedarf kostenfreie Selbsttests von der hmt.

Kostenfreie Selbsttests können über das Formular des Krisenstabs auf der hmt-Website: Aktuelles & Service/Corona-Info geordert werden.

Für körperbetonte Unterrichte, wie im Schauspiel, werden wieder wöchentlich kostenfreie PCR-Tests angeboten (1 G).

Wie zuvor gilt die 3-G-Regelung für Veranstaltungen mit externen Gästen, solange sie nicht als 2-G-Veranstaltung konzipiert sind. Gästelisten müssen zwingend geführt und durch den Veranstaltenden kontrolliert werden. Die Listen werden verschlossen für 4 Wochen im Rektorat aufbewahrt und danach vernichtet.
Formulare für die Gästelisten werden auf dem M1-Flur im Formularhalter sowie auf der hmt-Website zur Verfügung gestellt.