Deutschlandstipendien für das Studienjahr 2020/21

Die Hochschule für Musik und Theater Rostock hat acht ihrer Studierenden für ihre herausragenden künstlerischen Leistungen mit dem Deutschlandstipendium ausgezeichnet. Nach einem Auswahlvorspiel geht die Förderung im Studienjahr 2020/21 an Tabea-Antonia Brosig (Komposition, Klasse Prof. Dr. B. Lang), Noemi Clerc (Schauspiel), Laura Fouquet (Schauspiel), Hannah Hauser (Klavier, Klasse Prof. S. Imorde), Mingjin Mu (Klarinette, Klasse Prof. H. Schindler), Marie Luise Voß (Violine, Klasse Prof. C. Hutcap), Johannes Wieners (Gesang, Klasse Prof. F. McCarthy) und Nora Elisabeth Wortmann (Klavier, Klasse Prof. Bernd Zack).

Ab Oktober 2020 erhalten die Stipendiatinnen und Stipendiaten ein Jahr lang eine Förderung in Höhe von 300 Euro pro Monat, welche je zur Hälfte vom Bund und von privaten Geldgebern finanziert wird.

Die Förderer, die die Studierenden in diesem Studienjahr bei ihrer künstlerischen Ausbildung unterstützen, sind die Oscar und Vera Ritter Stiftung, Yamaha Music Europe GmbH, der Media Markt Stralsund, der arcona Hilfsfonds e. V., der Lions Club Rostock und der Verein Freunde und Förderer der Hochschule für Musik und Theater. Ihnen gilt ein besonderer Dank.

Zurück zur Übersicht