Liebe Hochschulmitglieder,

an dieser Stelle gibt Ihnen die Hochschulleitung einen Überblick über Fragen und Antworten zum Hochschulbetrieb unter Pandemiebedingungen und dem Umgang mit dem Sars-Cov2-Virus. Bitte informieren Sie sich regelmäßig hier über den aktuellen Stand. Über wichtige Änderungen und Ergänzungen wird Sie das Rektorat auch künftig zusätzlich per Rundbrief informieren. Rundbriefe älteren Datums finden Sie in Kürze auf dieser Seite.

Das Rathaus veröffentlicht regelmäßig Informationen zu aktuellen Regeln für Rostock.

In den folgenden Rubriken finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen rund um den Hochschulbetrieb. Fragen, die auf diesen Seiten nicht beantwortet sind, können Sie unter Angabe Ihrer Telefonnummer an den Krisenstab der hmt unter krisenstabhmt-rostockde richten. Bitte helfen Sie mit, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen und bleiben Sie gesund!

Rahmenbedingungen für Studium und Lehre Sommersemester 2021 (Stand 17.04.2021)

Der Hochschulbetrieb findet unter den Maßgaben des Erlasses des Bildungsministeriums vom 17.04.2021 statt. Der Studien- und Lehrbetrieb im Sommersemester 2021 wird ab dem 19. April 2021 an den Hochschulen bis auf Weiteres für alle Studierenden digital abgehalten. Ausgenommen sind zwingend notwendige Präsenzveranstaltungen sowie Lehrveranstaltungen, die spezielle Arbeitsräume an den Hochschulen zwingend erfordern und für das Studienfortkommen unerlässlich sind. Welche Lehrveranstaltungen in Präsenz abgehalten werden, befindet sich in Abstimmung mit dem Krisenstab. Die Studierenden werden über ihre Lehrenden informiert, ob und ggf. wann ihre Veranstaltung in Präsenz oder Online stattfindet.

Rundbriefe des Rektorats bis einschließlich zum Wintersemester 2020/21

In Kürze können hier die Rundbriefe älteren Datums abgerufen werden.

Testpflichten und Quarantäneregeln

Informationen zu Ausnahmen von der Quarantänepflicht

Informationen zu aktuell als Risikogebiete, Hochinszidenzgebiete oder Virusvariantengebiete eingestufte Gebiete finden Sie auf der Seite des Robert-Koch-Instituts.

Verhalten bei Verdacht auf eine Infektion mit dem Sars-Cov2-Virus/bei Symptomen

Haben Sie den Verdacht, sich selbst mit dem Corona-Virus infiziert zu haben oder Konktakt zu einer infizierten Person gehabt zu haben, dürfen  Sie die Gebäude der Hochschule nicht betreten. Melden Sie umgehend sich beim Krisenstab der hmt, um das weitere Vorgehen zu besprechen und Unterstützung zu erhalten.

Im Falle einer Infektion oder dem Kontakt mit einer infizierten Person kommt es auf die schnelle Kontaktverfolgung an. Auf der Seite des Robert-Koch-Instituts finden Sie hier nützliche Informationen zum Verhalten bei einer Infektion oder bei Kontakt zu einer infizierten Person, insbesondere zur Kontaktpersonen-Nachverfolgung.

Bei Krankheitssymptomen bleiben Sie bitte zu Hause, kontaktieren Sie einen Arzt, bevor Sie ihn aufsuchen und informieren Sie möglichst alle Ihre Kontakte der letzten Tage mit dem Hinweis auf Ihren Verdacht.

Verhalten bei einer Infektion mit dem Sars-Cov2-Virus oder bei Kontakt zu einer infizierten Person

Wenn Sie sich im dem Sars-Cov2-Virus infiziert haben oder Kontakt mit einer infizierten Person hatten, müssen Sie dies der Hochschule unverzüglich mitteilen. Es besteht eine Meldepflicht auf Grundlage einer Weisung des Bildungsministeriums vom 09. März 2020.

Für die Meldung steht Ihnen folgendes Meldeformular zu Verfügung.

Meldeformular bei Infektion mit Sars-Cov2 oder Kontakt mit einer infizierten Person

Die Daten werden selbstverständlich ausschließlich für die Kontaktverfolgung verwendet und vier Wochen nach der Meldung vernichtet. Der Krisenstab informiert die von Ihnen genannten Kontaktpersonen bzw. die Teilnehmer an von Ihnen besuchten Veranstaltungen ohne Nennung des Namens der infizierten Person.

Die Weitergabe personenbezogener Daten an Behörden wie das zuständige Gesundheitsamt erfolgt ausschließlich auf behördliche Anordnung. Die am Meldeweg beteiligten Mitarbeitenden der Hochschule sind zur Diskretion verpflichtet, um Spekulationen zu vermeiden.

Testsmöglichkeiten für Hochschulmitglieder der hmt Rostock
PCR-Test in Rostock (für Hochschulmitglieder)

Hochschulmitglieder, die auf Grundlage des Hygieneplans der hmt bspw. für die Teilnahme an Prüfungen oder Lehrveranstaltungen in Präsenz, bei denen die Einhaltung der A-H-A-Regeln nicht möglich sind, einen PCR-Test benötigen, können sich für einen kostenlosen PCR-Test im Testzentrum der Firma Centogene (im Rostocker Hof) anmelden. Voraussetzung dafür ist eine Registrierung als Hochschulmitglied auf der Webseite des Testzentrums. Im Bedarfsfall senden Sie eine Mail mit einer kurzen Begründung an den krisenstab@hmt-rostock.de. Für die Registrierung ist ein Zugangscode erforderlich, der im Intranet zu finden ist bzw. beim Krisenstab erfragt werden kann.

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten des Testzentrums. Planen Sie daher bitte rechtzeitig.

Ohne eine vorherige Registrierung als Hochschulmitglied ist ein PCR-Test bei Centogene kostenpflichtig.

PCR-Test in Berlin oder Hamburg (für Hochschulmitglieder)

Hochschulmitglieder mit Wohnsitz außerhalb Rostocks, die zu Präsenzlehrveranstaltungen an die Hochschule reisen, können bei Bedarf einen kostenlosen PCR-Test in den Testzentren in Hamburg oder Berlin durchführen lassen. Voraussetzung hierfür ist zunächst die vorherige und rechtzeitige eigene Online-Registrierung. Die Anleitung hierzu sowie den Zugangscode erhalten Hochschulmitglieder im Intranet oder auf Anfrage vom Krisenstab. Nach der Registrierung erfolgt eine Anmeldung, die nur vom Krisenstab vorgenommen werden kann. Richten Sie daher im Bedarfsfall bitte eine Mail an den Krisenstab mit einer kurzen Begründung und dem gewünschten Testzeitpunkt. Eine Bestätigung und weitere Informationen zum Ablauf erhalten Sie im Anschluss Ihrer Anfrage per Mail vom Krisenstab. Ohne Anmeldung über den Krisenstab übernimmt die Hochschule die Kosten nicht.

Wichtig: Bitte rechnen Sie eine Bearbeitungszeit von mindestens sieben Tagen für die hochschulseitige Anmeldung ein. Planen Sie daher bitte rechtzeitig. Kurzfristigere Anfragen können aus logistischen Gründen nicht bedient werden.

 

Selbsttest zur routinemäßigen Testung (für Hochschulmitglieder)

Neben den verlässlicheren PCR-Test werden den Hochschulmitgliedern bis zu zwei sog. Selbsttests pro Woche zur Verfügung gestellt. Im Bedarfsfall fordern Sie bitte über unten stehenden Button die benötigte Anzahl an Selbsttests an.

Für die routinemäßige Selbsttestung erhalten Sie bis zu sechs Tests. Bei größeren Mengenbedarfen für Projekte und Unterrichte geben Sie die benötigte Menge an.

Die Ausgabe erfolgt durch Abholung am Ausgabefenster der Bibliothek (rechts neben dem Hauptportal) und nur auf vorherige Anforderung. Die bestellten Selbsttests können zu folgenden Zeiten abgeholt werden:

jeden Donnerstag zwischen 12 Uhr und 14 Uhr.

Eine ausnahmsweise Abholung außerhalb dieses Zeitfensters muss mit dem Krisenstab kurz abgestimmt werden.

Hier Tests anfordern!

Testzentren in der Hansestadt Rostock

In der Innenstadt gibt es mehrere Orte, an denen Sie sich individuell und spontan testen lassen können: Liste der Testzentren in Rostock

Arbeitgeberbescheinigung für Pendler, Lehrbeauftragte und Dienstreisende der hmt Rostock

Hochschulmitglieder (nicht Studierende!), die beruflich pendeln und hierfür auf Grund möglicher behördlich verfügter Ausgangs- und Reisebeschränkungen anlässlich der Corona-Pandemie eine Arbeitgeberbescheinigung benötigen, reichen bitte im Bedarfsfall das Formblatt vollständig ausgefüllt im Personalbüro ein und erhalten die Bestätigung im pdf-Format zurück.

Arbeitgeberbescheinigung für Hochschulmitglieder

Unabkömmlichkeitsbescheinigung für berufstätige Eltern/Anmeldung zur Notbetreuung in Kita oder Schule

Hochschulmitglieder, die eine Arbeitgeberbestätigung oder Auftraggeberbestätigung für die Beantragung einer Notbetreuung für ihre Kinder benötigen, senden die dafür meist von der Einrichtung zur Verfügung gestellten Formblätter bitte vorausgefüllt mit persönlichen Daten und Arbeitszeiten an ihren jeweiligen Vorgesetzen mit der Bitte, die Unabkömmlichkeit zu begründen.

Für Lehrbeauftragte, die sich in keinem Arbeitgeberverhältnis befinden, gibt es ein gesondertes Formblatt für Selbstständige.

Meldepflichten bei Infektion mit SARS-CoV2 (Corona-Virus) oder Kontakt mit einer infizierten Person

Infekionen mit dem Sars-Cov-2-Virus sind gebenüber dem Gesundheitsamt meldepfllichtig. Ein Hochschulmitglied, das positiv auf das Coronavirus getestet wurde, muss die Infektion zusätzlich unverzüglich auch dem Krisenstab der hmt Rostock melden. Nutzen Sie hierzu diese Online-Meldung:

Meldeformular

Kontakt Krisenstab

Herr Florian Sauer, Koordinator
fon +49 381 5108 106
krisenstabhmt-rostockde
Kontaktzeiten: per Mail von dienstags bis freitags

Rektor Prof. Dr. Reinhard Schafertöns: fon +49 381 5108 107

Kanzler Frank Ivemeyer: fon +49 381 5108 108

Roland Dudszus, Leiter Haus und Bühne: fon +49 381 5108 109