Caspar Frantz

Caspar Frantz studierte von 2001 bis 2009 an der Hochschule für Musik und Theater Rostock bei Prof. Matthias Kirschnereit. Seit seinem Debüt beim Rheingau Musikfestival konzertiert er im In- und Ausland, so etwa bei den Festivals in Ravinia, Montreux, Pollença und Schleswig-Holstein.Als Solist arbeitet er mit Orchestern wie der Polnischen Kammerphilharmonie, der Neuen Philharmonie Westfalen, dem Sinfonieorchester des MDR und mit dem Ensemble Kaleidoskop. Besonderen Stellenwert hat für Caspar Frantz die Kammermusik. Caspar Frantz ist u. a. Preisträger des Mendelssohn-Wettbewerbs und des Premio Vittorio Gui, Firenze.
Zum Sommersemester 2016 wurde Frantz zum Professor für Klavier-Kammermusik an die HMT Leipzig berufen.

Stand: Juli 2016