Luise Heyer

Von 2006 bis 2010 studierte sie an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Sie stand bereits 2001 in dem Musical "Linie 1" auf der Bühne – und spielte auf Dänisch (Regie: Sidsel Wagner Davidsen).

Am Volkstheater Rostock war sie 2007 in Thomas Freyers Stück "Amoklauf mein Kinderspiel" zu sehen, mit Reinhard Göber erarbeitete sie die Lena in Büchners "Leonce und Lena". Darüber hinaus hat sie in verschiedenen Kurzfilmen von André Jagusch (u.a. "Sechsundzwanzig", 2009) und Mark Auerbach ("Ich und Sie", 2009) mitgespielt. Mit dem Regisseur Robert Thalheim drehte sie den Film "Westwind", in dem sie neben Friederike Becht die Hauptrolle spielt. 

Von 2010 bis 2012 gehörte sie fest zum Ensemble des Schauspiel Dortmund. Luise Heyer ist vor allem für Film und Fernsehen aktiv. Im Februar 2014 feierte ihr neuer Film "Jack" von Edward Berger im Wettbewerb der Berlinale Premiere.

Stand: 2014