Neda Rahmanian

Die gebürtige Iranerin Neda Rahmanian, die mit 4 Jahren nach Deutschland kam, erlernte ihr Schauspielhandwerk von 1999 bis 2003 an der Rostocker Hochschule für Musik und Theater. Noch während der Studienzeit hatte sie ihre Debütrolle am Rostocker Volkstheater als „Antigone“. Daraufhin folgten etliche Auftritte an unterschiedlichen Theatern mit Inszenierungen großer Werke wie dem „Urfaust“ oder „Was ihr wollt". Aber nicht nur im Theater, auch in Film und Fernsehen ist sie vielseitig tätig und wirkt schauspielerisch in sehr erfolgreichen Serien u.a. in „Die Pfefferkörner“,  mit. Auch spielte sie in mehreren Tatorten wie z.B. „Wofür es sich zu leben lohnt“. Ganz aktuell kann man sie nach der deutschen Komödie „Leberkäseland“ sehen und erneut als Hauptdarstellerin in der ARD-Reihe „Der Kroatien-Krimi“ . Trotz ihres Erfolges verspürt sie immer noch eine starke Verbundenheit zu ihrer Studienstadt und der Hochschule für Musik und Theater Rostock, die sie einmal im Jahr als Gastdozentin besucht.

Stand: September 2016