Elegio Stringquartet

Das Elegio Stringquartet wurde 2012 an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock gegründet. Ihm gehörten Isabella Kubiak, Maria Potemkina, Aleksandar Jordanovski und Margreta Häfer an. Prof. Stefan Hempel unterstützte das Quartett als Mentor.

Im Laufe ihrer Tätigkeit als Rostocker Streichquartett arbeiteten sie mit namhaften Künstlerinnen und Künstlern zusammen, wie Eberhard Feltz, Kolja Lessing, Felix Schwartz, Heiner Schindler und den Mitgliedern des Morgenstern-Trios. Auch konzertierte das Elegio-Quartett bei mehreren Kammermusikfestivals, darunter mehrfach im Rahmen der Festpiele Mecklenburg-Vorpommern u. a. in Landow, Rostock (Deutschland) und Talinn (Estland). 2013 nahm das Junge Quartett den ersten Satz des Haydn Streichquartetts f-Moll Op. 20 für den NDR Kultur in Hamburg auf. Außerdem eröffneten sie im selbigen Jahr das Kammermusikfestival in Rostock, wo sie u. a. von Edward Elgar die Introduktion und Allegro für Quartett und Orchester aufführten. Ebenfalls traten sie im Rahmen von "NDR-Start Junge Künstler live" auf. Sie nahmen mehrfach am Hochschulwettbewerb „ hmt-Musikpreis“ teil, bei dem sie 2012 den 2. Preis und im Jahre 2013 den 1. Preis gewannen. Mittlerweise spielt das Quartett mehrfach Konzerte in ganz Mecklenburg-Vorpommern.