Kammerchor "VOCALISTI ROSTOCHIENSES"

Der Kammerchor "VOCALISTI ROSTOCHIENSES" ist im Oktober 2001 aus dem gemischten Chor der Hochschule für Musik und Theater Rostock hervorgegangen. 30 Sängerinnen und Sänger, dies sind sowohl Studierende als auch Ehemalige der hmt, widmen sich unter Leitung von Professorin Dagmar Gatz vorwiegend der Pflege des a cappella Gesanges. Gelegentlich ergänzen chorsinfonische Werke das Repertoire (Telemann "Die Tageszeiten", Rossini "Petite Messe Solennelle", Honegger "König David", Vivaldi "Gloria", Dvorak "Requiem", Orff "Carmina Burana", Brahms "Requiem").
Erstmals haben "Vocalisti Rostochienses" im Herbst 2002 an einem internationalen Chorwettbewerb teilgenommen. Bei den 16. Internationalen Chortagen in Prag errang der Chor insgesamt 4 Preise. (Goldenes Band, Wettbewerbssieger der Kategorie Kammerchöre, Programmauswahl, Dirigentenpreis).
Weitere Höhepunkte der Arbeit waren die Teilnahme am I. Internationalen Kammerchorwettbewerb "Harald Andersen" an der Sibelius Akademie in Helsinki im August 2003, am Treffen der baltischen Universitätschöre in Szczecin im September 2003 sowie die Teilnahme am IV. Internationalen Chorfestival in Stettin im Mai 2004. Beim 18. Internationalen Chorwettbewerb in Verona im März/April 2005 wurden sie mit dem 1. Preis und einem Sonderpreis für die beste Interpretation des Pflichtstückes ausgezeichnet. Bei den "World Choir Games 2008" in Graz errang der Chor eine Goldmedaille und wurde als Wettbewerbssieger der Kategorie Kammerchöre "Champion of the World Choir Games". Gleich zwei Goldmedaillen gewann der Kammerchor im Juni 2014 beim  42. Internationalen Chorfestival/Chorwettbewerb in Olomouc (Tschechien). Sowohl in der Kategorie „Gemischte Chöre mit Pflichtstück“ als auch in der Kategorie „Geistliche Musik-Polyphonie“ überzeugte er die Jury.

Probenzeit:
Der Kammerchor probt einmal wöchentlich, jeweils donnerstags von 19.00-21.00 Uhr.

Kammerchor-Impressionen