Beate Baron

Beate Baron studierte Regie bei Götz Friedrich in Hamburg und an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin sowie interdisziplinäre Komposition bei Wolfgang Heiniger und Jörg Mainka.

Sie arbeitete an der Deutschen Oper Berlin als persönliche Regieassistentin Götz Friedrichs bis zu desssen Tod. Mit Hans Neuenfels und Jürgen Filmm verbindet sie eine lange und enge Zusammenarbeit.

Beate Baron entwickelte verschiedene eigene Musiktheaterstücke, Installationen und Videoarbeiten, z. B. für das Theater Aachen, die Komische Oper Berlin, Dresden Hellerau, Dom im Berg Graz, Neuköllner Oper Berlin u.a. 2008 gewann sie den Ring Award 08 sowie den Sonderpreis der Komischen Oper Berlin. Im Rahmen der Ruhrtriennale inszenierte Beate Baron ihre Musiktheaterkreation AUTLAND.

Weiterhin inszenierte sie an namenhaften Theatern wie u.a. dem Theater Koblenz, dem Theater Aachen, den Städtische Bühnen Wuppertal, dem Radialsystem Berlin, dem Staatstheater Saarbrücken, dem Deutschen Theater Göttingen, dem Theater Freiburg, der Oper Frankfurt und der Staatsoper Berlin.

Beate Baron unterrichtet an der hmt Rostock, der Musikhochschule Lübeck und der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin.


Zurück zu Lehrende GESANGSABTEILUNG