Prof. Anne-Elisabeth Ramsenthaler

Anne-Elisabeth Ramsenthaler studierte an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig. Konzertreisen führten sie in verschiedene Länder Europas und nach Israel.

Von 1981 bis 1992 war sie als Soloflötistin der Schweriner Philharmonie und 1982/83 nebenbei in der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin tätig.

Ihre Lehrtätigkeit im Bereich der musikalischen Nachwuchsbildung und Spitzenförderung umfasst mittlerweile 30 Jahre. Seit 1986 hat sie Lehraufträge an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin sowie an deren Außenstellen in Schwerin und Rostock. Seit Gründung der Hochschule für Musik und Theater Rostock lehrt sie hier als Dozentin für Blockflöte, Traversflöte, Querflöte, Fachdidaktik und Lehrpraxis sowie Kammermusik. Zahlreiche ihrer Studierenden sind heute sehr erfolgreiche Musikerinnen und Musiker sowie Pädagoginnen und Pädagogen.

Anne-Elisabeth Ramsenthaler unterrichtet sowohl an der Niels-Stensen-Grundschule als auch am Konservatoirum Schwerin und ist im Rahmen ihrer Lehrtätigkeit an der hmt Rostock Dozentin für Querflöte an der young academy rostock. Ihre Schülerinnen und Schüler gehören seit Jahren zu den Besten ihres Faches unter anderem bei den Wettbewerben "Jugend musiziert" auf Landes- und Bundesebene.

Ihre umfassende und vielfältige pädagogische Tätigkeit stellt eine einzigartige Verknüpfung von der musikalischen Basisausbildung zur Spitzenförderung junger Talente im Fach Flöte dar. Für ihre aussergewöhnliche musikpädagogische Arbeit erhielt sie zahlreiche Ehrungen: 2001 wurde sie als Preisträgerin und Stipendiatin des "Leri" der "Pro-Musica-Stiftung" anlässlich der Delegierung ihres Schulorchesters zur Bundesbegegnung "Schulen musizieren" ausgezeichnet. Als Leiterin von Kinderorchester und -chören mit eigenen Arrangements gestaltete sie Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen.

Zum 50. Jubiläum des Wettbewerbs "Jugend musiziert" wurde sie 2013 vom Ostdeutschen Sparkassenverband für ihr außergewöhnliches Engagement geehrt.

2015 wurde sie als "Musikpädagogin des Jahres" bedacht und 2016 erhielt sie den Lehrerpreis des Nachwuchskünstlerförderwerks vom Kultusministerium Mecklenburg-Vorpommern.

Für ihre großen Verdienste verlieh ihr die Hochschule für Musik und Theater Rostock im Oktober 2017 eine Honorarprofessur.