Corona-Hilfsfonds für Studierende und Lehrende der hmt Rostock

Viele unserer Studierenden und Lehrenden sind durch die Corona-Pandemie unverschuldet in finanzielle Nöte geraten. Konzerte und Engagements wurden abgesagt, Nebenjobs wie Klavierunterricht fallen weg. Der Verein "Freunde und Förderer der Hochschule für Musik und Theater Rostock" hat darum einen Corona-Hilfsfonds eingerichtet. Viele Spenden sind bereits eingegangen und wurden als Soforthilfe ausgezahlt. Wir möchten uns im Namen aller Begünstigten für die schnelle und großzügige Unterstützung sehr herzlich bedanken!

Bitte helfen Sie weiterhin, damit die Künstlerinnen und Künstler ihre Profession ausüben können. Jede Spende zählt!

Freunde und Förderer der Hochschule für Musik und Theater Rostock e.V.
OstseeSparkasse Rostock
IBAN: DE51 1305 0000 0200 0137 26
Stichwort: Corona-Hilfe

Der Förderverein sendet Spendenbescheinigungen zu.

Unterstützen Sie die Studierenden und ihre Projekt auch als Mitglied des Vereins der Freunde und Förderer der Hochschule für Musik und Theater Rostock und treten Sie ihm bei!

Studierende und Lehrende der hmt Rostock, die durch die Corona Pandemie in finanzielle Notlagen gekommen sind, beantragen die Unterstützung bitte in unserem Intranet. Die nächste Antragsfrist für den Monat Juli läuft bis zum 20. Juni 2020.

Hier geht's zum Antragsforular.

Weitere Unterstützungsmöglichkeit: KfW-Studienkredit

Bis 31. März 2021 zinslos und mit erweiterter Empfängergruppe

Der Studienkredit ist ein bewährtes Programm der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Seit 2006 bietet es Studierenden die Möglichkeit, monatlich bis zu 650 Euro aufzunehmen.

Im Rahmen der Überbrückungshilfe des Bundesministeriums für Bildung und Forschung für Studierende in der Corona-Krise wird die Empfängergruppe des klassischen KfW-Studienkredits befristet erweitert, außerdem erhalten Studierende den KfW-Studienkredit vorübergehend zum Zinssatz von 0%.

  • Ab dem 8. Mai 2020 können Studierende in Deutschland den KfW-Studienkredit vorübergehend zum Zinssatz von 0 % erhalten.
    Der neue Zinssatz gilt bis zum 31. März 2021 für alle Auszahlungen aus dem Kredit. Die Zinsen übernimmt in dieser Zeit das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Ab dem 1. April 2021 gilt dann wieder der reguläre Zinssatz, der jeweils für 6 Monate festgelegt wird. Alle anderen Konditionen bleiben unverändert.
  • Neu ab 1. Juni 2020: auch für alle ausländischen Studierenden.
    Studierende aus dem Ausland können den KfW-Studienkredit ab 1. Juni 2020 beantragen. Voraussetzung: Sie sind an einer deutschen Adresse gemeldet. Die erste Auszahlung können Sie zum 1. Juli 2020 erhalten. Die Ausweitung auf alle ausländischen Studierenden ist befristet bis zum 31. März 2021.

Hier erhalten Sie Informationen und Antragsmöglichkeiten für den KfW-Studienkredit