Master Korrepetition

An wen richtet sich der Studiengang?

Der Studiengang richtet sich an Bewerbende, die ihre in einer entsprechenden grundständigen Ausbildung erworbenen Kompetenzen vertiefen und ihre bereits breit gefächerten Fähigkeiten angemessenen Korrepetierens ausbauen möchten.

Studienprofil

Die Vielfalt des Korrepetionsberufes findet bereits in der Bachelorausbildung Berücksichtigung, kann dort jedoch oft nur exemplarisch unterrichtet werden. Dies bezieht sich auf die Fülle der verschiedenen Aufgaben und natürlich auf das überaus umfangreiche Repertoire. Daher muss im Masterstudiengang eine Erweiterung und Vertiefung in vielen Studienbereichen erfolgen. So wird z. B. das Dirigieren im Bachelor nur in den Grundlagen unterrichtet, im Master ist es das Ziel, dieses Gebiet im Sinne künstlerischer Interpretationen zu vertiefen. Ein prinzipielles Ziel der Masterausbildung ist es, eigenverantwortliches Arbeiten bis hin zum selbstständigen Übernehmen von Leitungsaufgaben (Ensembleproben, Instrumentalensembles etc.) zu erreichen. Das trifft auch auf den administrativen Bereich zu. Studierende sollen qualifiziert werden, z. B. an Theatern die Position des Studienleitenden zu übernehmen, der in verantwortlicher Position für alle musikalischen Einstudierungsvorgänge Verantwortung trägt. Die Ausrichtung des Studienplans sieht einen verstärkten Praxisbezug (Hospitationen, Praktika, Arbeit mit Sängerinnen und Sängern) vor. Besonders die Erfahrungen im Umgang mit Sängerinnen und Sängern bei Einstudierungsprozessen bringen eine neue Qualität in die Ausbildung. Das Ziel ist es, Künstlerpersönlichkeiten in die berufliche Praxis zu entlassen, die auf der Grundlage breiter Kenntnisse des Repertoires und tiefem Verständnis für alle Detailfragen der Korrepetition, unabhängig von den künstlerischen Partnern (Sänger, Chöre, Instrumentalensembles etc.), aufgenommen werden.

Regelstudienzeit

4 Semester, 120 Leistungspunkte (ECTS)

Studienabschluss

Master of Music

Berufsperspektive

Das Masterstudium Korrepetition ist gerichtet auf die Ausbildung von Korrepetitoren für das Musiktheater und alle angrenzenden Bereiche. Ein besonderes Qualifikationsziel ist die Befähigung der Studierenden zur Übernahme von Leitungsaufgaben (Studienleitende). 

Anforderungen in der Eignungsprüfung

Eignungsprüfung Hauptfach (in Ergänzung der Eignungsprüfungsordnung der Hochschule für Musik und Theater Rostock)

Studienbewerbende müssen in einer praktischen Prüfung

vorbereitete Ensembleszenen in hoher Schwierigkeit am Klavier mit stimmlicher Markierung der Gesangspartien,eine vorbereitete Opernensembleszene mit stimmlicher Markierung der Gesangspartien aus der Partitur vortragen und praktische Korrepetition in der Arbeit mit Sängerinnen/ Sängern vorstellen.

Sprachkenntnisse und Zulassungsgebühr

Sprachkenntnisse

Ausländische Studienbewerbende, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, müssen die für ihren Studiengang ausreichenden Deutschkenntnisse nachweisen. 

Für den Master Korrepetition ist die Niveaustufe B2 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen zu belegen.

Die Sprachkompetenz der Bewerbenden wird im Rahmen der Eignungsprüfung festgestellt.

Weitere Informationen sind in der Eignungsprüfungsordnung sowie in der Immatrikulationsordnung der Hochschule für Musik und Theater Rostock nachzulesen.

Gebühr

Für die Bearbeitung des Antrags auf Zulassung wird eine Gebühr von 50,00 Euro erhoben, die mit Einreichung der Bewerbungsunterlagen an die hmt zu überweisen ist.

Bewerbung

Hier erhalten Sie weitere Information rund um das Thema Bewerbung.

Anmeldefrist für die Eignungsprüfung

Bis zum 1. Mai für den Studienbeginn im Wintersemester.Bis zum 1. Dezember für den Studienbeginn im Sommersemester.

Eignungsprüfungstermine

mehr erfahren

Studiengangsleitung

Prof. Christfried Göckeritz
christfried.goeckeritzhmt-rostockde

Professorenschaft und Lehrkräfte

mehr erfahren

Noch Fragen?

Wir beraten Sie gerne persönlich!

Frau Hanka Paschedag
Studienbüro Musik
fon +49 381 5108 222
fax +49 381 5108 201
hanka.paschedaghmt-rostockde