Kammermusikfestival vom 17. bis 20. Mai 2017

Mit der SCHUBERTIADE ROSTOCK gibt die Hochschule für Musik und Theater Rostock ein Kammermusikfest zu Ehren des Komponisten Franz Schubert. An vier Tagen, vom 17. bis 20. Mai, erklingen in zahlreichen Konzerten im Katharinensaal, Kammermusiksaal sowie Orgelsaal Kammermusikwerke dieses herausragenden Vertreters der frühen Romantik, u. a. das berühmte "Forellenquintett" und "Die schöne Müllerin". Ein neues Konzertformat bietet ein Nachtkonzert, das zum „Liegen und Träumen“ konzipiert ist.

Wie zu Lebzeiten des Komponisten Aufführungen seiner Werke in privatem Rahmen als „Schubertiade“ benannt wurden, so bezieht sich diese Bezeichnung nun auf die Konzertreihe an der hmt. Es singen und spielen Lehrende, Studierende aller Abteilungen der hmt Rostock sowie Gäste. Das Festival steht unter der künstlerischen Leitung des Pianisten und Professors Matthias Kirschnereit.

Programm

Mittwoch, 17. Mai 2017

19.30 Uhr | Katharinensaal

„Lebensstürme“ - Eröffnungskonzert

Allegro für Klavier zu vier Händen a-Moll op. 144, D 947 „Lebensstürme“

Keiko Kawabata
Ryosuke Yanase

„Nacht und Träume“ op. 43 Nr. 2,  D 827(Collin)
„An den Mond“  op. 57 Nr. 3, D 193(Hölty)
„Dass sie hier gewesen“ op. 59 Nr. 2, D 775 (Rückert)
„Bei dir allein“ op. 95 Nr. 2, D 866 Nr. 2 (Seidl)

Aukse Marija Petroni, Sopran
Karola Theill, Klavier

Impromptu Ges-Dur op. 90 Nr. 3, D 899

Impromptu As-Dur op. 90 Nr. 4, D 899

Daniel Seng, Klavier

„Der Hirt auf dem Felsen“ op. 129, D 965 (Müller und Chézy)
für Gesangsstimme, Klarinette und Klavier
             

Martina Rüping, Sopran
Heiner Schindler, Klarinette
Karola Theill, Klavier

PAUSE

Trio für Klavier, Violine und Violoncello B-Dur op. 99, D 898

I. Allegro moderato
II. Andante, un poco mosso
III. Scherzo: Allegro
IV. Rondo: Allegro vivace

 Pauline Reguig, Violine
 Valentin Radutiu, Violoncello
 Stephan Imorde, Klavier

Donnerstag, 18. Mai 2017

17.30 Uhr | Kammermusiksaal

„Was vermeid‘ ich denn die Wege, wo die andern Wandrer gehn …“ - Moderiertes Konzert

Frühlingstraum
aus „Winterreise“ op.89 D911 (W. Müller)

Der Zwerg D 771 (von Collin)
Abendstern D 806 (Mayrhofer)
Der Wegweiser
Das Wirtshaus
aus „Winterreise“ op.89 D911 (W. Müller)

Lydia Krüger, Mezzosopran
Daniel Prinz, Klavier

Sonate B-Dur op. posth. D960 (1828)
I. Molto moderato
II. Andante sostenuto
III. Scherzo: Allegro vivace con delicatezza
IV. Allegro, ma non troppo

Daniel Prinz, Klavier

_________________________________________________________________________________

20.00 Uhr | Kammermusiksaal

„Leise flehen meine Lieder…“ - Schuberts Lieder und Gesänge

Ständchen „Zögernd, leise“ op. 135, D 920 (Grillparzer)
für Stimme, Chor und Klavier

Juliane Bookhagen, Mezzosopran
Wolfgang Klose, Tenor
Geunjin Song, Tenor
Jonathan Hartzendorf, Bariton
Jaewon Kim, Bariton
Karola Theill, Klavier

„Erlkönig“
„Forelle“
„Ständchen“

DUO ECCLES
Frank Thoenes, Kontrabass; Jens Hoffmann, Klavier

„Auf dem Strom“ op. 119, D 943 (Rellstab)

Wolfgang Klose, Tenor
Ignacio Garcia, Horn
Karola Theill, Klavier

PAUSE (bis ca. 21.30 Uhr)

Nach der Pause wird das Konzert im Orgelsaal fortgeführt.

„Die schöne Müllerin“ op. 25, D 795 (Müller)

Das Wandern
Wohin?
Halt!
Danksagung an den Bach
Am Feierabend
Der Neugierige
Ungeduld
Morgengruss
Des Müllers Blumen
Tränenregen
Mein!
Pause
Mit dem grünen Lautenbande
Der Jäger
Eifersucht und Stolz
Die liebe Farbe
Die böse Farbe 
Trockne Blumen
Der Müller und der Bach
Des Baches Wiegenlied

Jonathan Hartzendorf, Bariton
Yun Feng Hsu, Tenor
Jaewon Kim, Bariton
Nikolai Denisov, EunAe Yun, Rafael Gomez- Ruiz, Hammerflügel

Freitag, 19. Mai 2017

17.30 Uhr | Kapitelsaal

„Schubert is needed now more than ever“. Gegenwart und Alltag

Vortrag mit Video-Beispielen

Rezeption des zweiten Satzes aus dem Klavier-Trio Nr. 2 Es-Dur D 929 in der Werbung und im Film
PD Dr. Yvonne Wasserloos

_________________________________________________________________________________

20.00 Uhr | Kammermusiksaal

„Fantasien“ - Klavier- und Kammermusik

Introduktion und Variationen über „Trockne Blumen“ aus „Die schöne Müllerin“ D 795  für Klavier und Flöte

Introduktion (Andante) – Thema (Andantino) – Variationen I-IV – Variation VII (Allegro)

Sergio Katich Bayona, Flöte
Michael Stöckigt, Klavier

Fantasie C-Dur op. 159, D 934 für Klavier und Violine
I. Andante molto
II. Allegretto
III. Andantino
IV. Allegro vivace

Isabella Kubiak, Violine
Daniel Seroussi, Klavier

PAUSE

Sonate Nr. 18 G-Dur „Fantasie“ für Klavier solo op. 78, D 894
I. Molto moderato e cantabile
II. Andante
III. Menuetto. Allegro moderato
IV. Allegrett
Rina Akaboshi, Klavier

Sonate in a-Moll für Arpeggione und Klavier D821
I. Allegro moderato
II. Adagio
III. Allegretto

Valentin Radutiu, Violoncello
Stephan Imorde, Klavier
_________________________________________________________________________________

22.30  Uhr | Kapitelsaal

Nachtkonzert zum Liegen und Träumen

Sonatine g-Moll op. 137 Nr. 3, D408 für Klavier und Violine
I. Allegro giusto
II. Andante
III. Menuetto Allegro vivace
IV. Allegro moderato

Hans Henning Ernst, Violine
Teresa Kratzer, Klavier

Fantasie f- Moll für Klavier zu vier Händen op. 103, D 940

Christian Siebert, Klavier
Matthias Kirschnereit, Klavier

Schubert Bearbeitungen von David Lang
NN, Gesang
NN, Violine
Heiko Ossig, E- Gitarre
Roman Rofalski, Klavier

Samstag, 20. Mai 2017

17.30 Uhr |  Kammermusiksaal (Achtung, 19.30 Uhr  Abschlusskonzert KTS)

„Mein Traum“. Schuberts Text und die Träume, ihn zu verstehen
Lecture- Konzert

Prof. Dr. Hartmut Möller, Vortrag
Alina & Nikolay Shalamov, Klavierduo, 8 Variationen D 813
________________________________________________________________________

19.30 Uhr | Katharinensaal

„Das Mädchen, die Forelle, der Tod“ - Abschlusskonzert
8 Variationen über ein Original Thema  As-Dur op. 35, D 813 für Klavier zu vier Händen

Alina & Nikolay Shalamov, Klavierduo

Streichquartett Nr. 14 d-Moll „ Der Tod und das Mädchen“ D810
I. Allegro
II. Andante con moto
III. Scherzo. Allegro molto
IV. Presto

Furiant- Quartett

Stefano Mesaglio, 1. Violine
Vlad Popescu, 2. Violine
Gregor Hrabar, Viola
Nika Švarc, Violoncello

PAUSE

„Forellenquintett“ für Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass A-Dur op. 114, D 667
I. Allegro vivace
II. Andante
III. Scherzo: Presto
IV. Thema mit Variationen: Andantino
V. Finale: Allegro giusto

Holger Wangerin, Violine
Jan Philipp Sprick, Viola
Antoaneta Emanuilova, Violoncello
Silvio Dalla Torre, Kontrabass
Matthias Kirschnereit, Klavier

Anschließend Empfang mit Forelle.

Tickets

Karten für das Eröffnungs- und Abschlusskonzert erhalten Sie an unseren Vorverkaufsstellen, oder im Online Ticketshop.

Alle weiteren Konzerte im Rahmen der "Schubertiade", die im Kapitelsaal, Orgelsaal oder Kammermusiksaal statt finden, sind Eintritt frei!