Das Hochschulorchester

Das Orchester der Hochschule für Musik und Theater Rostock setzt sich aus Studierenden der Master- und Bachelorstudiengänge zusammen und kommt zweimal pro Semester für Proben und anschließende Aufführungen zusammen sowie für Repertoireproben. Auch Frühstudierende der Young Academy Rostock (YARO) – dem Zentrum für musikalische Frühförderung - sammeln hier erste Orchestererfahrung. Die Aufführungen finden im Katharinensaal der Rostocker Hochschule statt. Auswärtige Konzerte führten das Orchester nach Schwerin, Neustrelitz, Güstrow und Hamburg. Auch in der Konzertreihe "Start - Junge Künstler live" des Norddeutschen Rundfunks war das Hochschulorchesterkonzert zu hören.

Das Repertoire ist vielfältig und abwechslungsreich. Erarbeitet und aufgeführt werden sinfonische Programme und Solokonzerte sowie Oratorien und Opern. Auf diese Weise lernen die Studierenden praxisnah ein breites Spektrum der Konzert- und Opernliteratur verschiedener Epochen und Stile kennen und werden auf ihr späteres Berufsleben als Musikerinnen und Musiker vorbereitet.

Indem das Hochschulorchester regelmäßig Instrumental- und Gesangssolisten begleitet und Kompositionen von Studierenden spielt oder von Dirigierstudierenden geleitet wird, werden Nachwuchskünstlerinnen und -künstler solistisch und in angrenzenden Fächern gefördert. Neben Prof. Christfried Göckeritz, Prof. Daniel Huppert and Prof. Florian Erdl leiten das Orchester verschiedene Gastdirigenten, darunter u.a. Karl-Heinz Zettl, Christopher Moulds, Rasmus Baumann und Andrea Sanguineti.

Foto: Thomas Häntzschel

Hochschulorchesterkonzert unter der Leitung von Prof. Daniel Huppert

Foto: Mirco Dalchow

Aufführung der h-moll-Messe beim Bachfest unter der Leitung von Prof. Christfried Göckeritz

Foto: Reiner Nicklas

Hochschulorchesterkonzert

F. Schubert: Sinfonie Nr. 5 B-Dur D485, F. Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56 "Schottische"

Foto: Thomas Häntzschel

Hochschulorchesterkonzert

Richard Strauss: Hornkonzert Es-Dur Nr. 1 op. 11; Till Eulenspiegels lustige Streiche op. 28; Suite zu "Der Rosenkavalier"