Prof. Dr. Dr. Benjamin Lang

benjamin.langhmt-rostockde

Sprechzeit:
nach Vereinbarung, Raum S2 14
Anmeldung per E-Mail

Benjamin Lang studierte Komposition (u.a. bei Adriana Hölszky, Johannes Schöllhorn und Michael Edwards), Musiktheorie (u.a. bei Peter M. Wolf, Hubert Moßburger, Andreas Gürsching und Florian Edler), Dirigieren (u.a. bei Giorgio Bernasconi) und Musikwissenschaft in Rostock, Salzburg, Hannover, Lugano, Bremen und Edinburgh; Konzertexamen in Komposition, Promotion in Komposition und Doktorat in Musikwissenschaft. 
Er lehrte Komposition und Musiktheorie an den Musikhochschulen in Hannover, Bremen, Rostock, Osnabrück, Lüneburg, Zürich und Berlin. Seit 2018 ist er Professor an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

Benjamin Lang schöpft viele Inspirationen für seine Musik aus dem Erleben von archäologischen Ausgrabungen und Sehenswürdigkeiten sowie von Naturphänomenen im Allgemeinen, die sich in den musikalischen und formalen Strukturen seiner Kompositionen widerspiegeln. In Rezensionen wurde seine Musik als archaisch und unorthodox beschrieben.

Langs Musik wurde in Konzerten und Festivals in Deutschland, Österreich, den USA, Bolivien, Italien, der Schweiz und Belgien uraufgeführt und aufgeführt.

Seine Kompositionen werden im Verlag Neue Musik Berlin veröffentlicht.

 

Lehr- und Arbeitsschwerpunkte

  • Komposition
  • Neue Musik und zeitgenössische Satztechniken
  • Künstlerische Forschung in der Musiktheorie
  • Kompositionspädagogik
  • Methodik und Didaktik der Musiktheorie
  • Theoriebegleitendes Klavierspiel
  • Geschichte der Musiktheorie

Kompositionen

Ausgewählte Werke sind beim Verlag Neue Musik Berlin erschienen.