Stephan von Hoff

Stephan von Hoff studierte an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin bei E. Königstedt und schloss 1996 sein Aufbaustudium an der UdK Berlin mit dem Konzertexamen ab. Schon im 2. Semester seines Studiums wurde er als Fagottist an der Staatskapelle Schwerin engagiert. Seit 1994 ist er an der Norddeutschen Philharmonie Rostock tätig. Zahlreiche Meister- und Orchesterkurse u.a. bei S. Azzolini, A. Rinderspacher, A. Holder und M. Werba rundeten seine Ausbildung ab. Er selbst unterrichtet seit 1999 als Lehrbeauftragter für Fagott an der hmt Rostock.

2001 ließ sich Stephan von Hoff vorübergehend vom Dienst an der Norddeutschen Philharmonie Rostock freistellen und begann ein Studium der historischen Aufführungspraxis an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt/Main bei Christian Beuse. Es folgten Engagements als Barockfagottist bei  Musica Antiqua Köln, dem Collegium Cartusianum Köln, der Berliner Lautten Compagney und der Düsseldorfer Hofmusik. Konzertreisen mit den Ensembles Les Arts Florissants,  Al Ayre Español, La Bande du Roy führten ihn in die meisten europäischen Länder.

Seit 2014 ist Stephan von Hoff Ensemblemitglied des Hamburger Barockorchesters Elbipolis.


Zurück zu Lehrende BLÄSERABTEILUNG