Erfolge & Engagements

Viele unserer Studierenden stellen sich während ihres Studiums nationalen und internationalen Wettbewerben. Dabei ist unseren Lehrenden und uns als Hochschule eine optimale Wettbewerbsvorbereitung und -begleitung wichtig. Stipendien, Engagements und Anstellungen stellen weitere wichtige Säulen für die Karriere dar. Wir fördern und unterstützen unsere Studierenden auf dem Weg zum Erfolg.


Akademiestelle für Cellisten

Oleg Sarapulov, Masterstudent in der Violoncelloklasse von Antoaneta Emanuilova, hat eine Akademiestelle im Philharmonischen Orchester der Hansestadt Lübeck gewonnen, die er am 28. August 2024 antritt.

Pauline Gude gewinnt Probespiel

Die Masterstudentin Pauline Gude aus der Violoncelloklasse von Antoaneta Emanuilova hat eine feste Stelle als Vorspielerin in der Philharmonie Südwestfalen ab der Spielzeit 2024/25 gewonnen.

Linda Yuan gewinnt 1. Preis

Die YARO-Netzwerkschülerin Linda Yuan aus der Klasse von Prof. Matthias Kirschnereit gewann beim Internationalen Wettbewerb für Junge Pianisten Anfang Mai 2024 in Broumov (Tschechien) den 1. Preis. Neben dem Preisgeld winken Einladungen zu Festivals und Konzerten in Tschechien.

Großartiger Erfolg für Frühstudent Toby Brechler

Toby Olias Brechler, Frühstudent an der Young Academy Rostock in der Klavierklasse von Lilit Grigoryan, hat beim 12. Internationalen Dvarionas Wettbewerb im April 2024 in Kaunas (Litauen) den mit 4.000 € dotierten 1. Preis gewonnen. Zudem erhielt er einen Sonderpreis in Höhe von 500 € für die beste Darbietung eines Werkes von B. Dvarionas, ein Stipendium zur Teilnahme an der Internationalen Klavierakademie „Feuerwerk“ 2025 und einen Konzertpreis für die Spielzeit 2025/26, gestiftet vom Paliesius Gutshof.

1. Preis für Pianistin Lezi Zhang

Lezi Zhang aus der Klavierklasse von Professor Matthias Kirschnereit wurde beim Internationalen Klavierwettbewerb für Junge Pianisten „Merci, Maestro!“ in Brüssel (Belgien) mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Zusätzlich erhielt sie den Sonderpreis: eine Konzerteinladung nach Italien. Der Wettbewerb wurde vom 10. bis 14. April 2024 ausgetragen.

Klavierduo NM erhält 2. Preis

Beim 2. Internationalen Klavierduo-Wettbewerb „Duettissimo“, der vom 8. bis 14. April 2024 in Krakau stattfand, wurde das Klavierduo NM mit dem 2. Preis ausgezeichnet. Nana Shibata und Masahiro Sato studieren in der Klasse der Professoren Hans-Peter und Volker Stenzl. Im Orchesterfinale überzeugte das Duo die internationale Jury mit dem Doppelkonzert Es-Dur von W. A. Mozart. Dabei wurden sie vom Philharmonischen Orchester Krakau unter der Leitung von Maciej Tomasiewicz begleitet.

Semifinalisten-Diplom für Sumire Sakahara

Beim 8. Internationalen Klavierwettbewerb „Neue Sterne“ in Wernigerode, der vom 7. bis 14. April 2024 stattgefunden hat, wurde Sumire Sakahara aus der Klasse von Professor Matthias Kirschnereit für Ihre Interpretation von Mozarts „Jeunehomme“-Konzert KV 271 zusammen mit dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode unter der Leitung von MD Christian Fitzner mit einem Semifinalisten-Diplom ausgezeichnet. 

Preis für Susanna Morper

Susanna Morper aus der Violinklasse von Professorin Christiane Hutcap hat mit ihrer Aufnahme des Bartók-Violinkonzertes beim Internationalen Vivaldi Wettbewerb 2024 sowohl den höchsten Preis in der Kategorie „Professional“, als auch einen Sonderpreis für „Visionary Creativity“ erhalten. Die Aufnahme entstand im Rahmen der Videoaufnahmewochen der hmt Rostock mit Tonmeister Carsten Storm.

Wettbewerb "hmt interdisziplinär" 2024

Der Wettbewerb „hmt interdisziplinär“ wurde erneut am 5. April 2024 ausgetragen. Es gab zwei teilnehmende Projektgruppen, die mit folgenden Preisen ausgezeichnet wurden: Ein Ensemblepreis für künstlerische Vehemenz in Höhe von je 400 € ging an das Projekt „Don’t let me Down“ mit Hannes Emil Baake, Raoul Biedinger, Jonas Brümmer, Ben Gebel, Aron Torka und Anton Schaper. Einen Ensemblepreis für erzählte Poesie von je 400 € erhielt die Darbietung „Geppetto“ mit Hannah Hauser, Janne Heleen Nieuwstraten, David Sven Scholz, Tobias Völklein und Theresa Zschunke. Die Bühnentechnik wurde mit einem Sonderpreis in Höhe von 600 € als Anerkennung für die künstlerische Mitwirkung ausgezeichnet.

Gesangsstudierende mit Giovanni Omodeo Stipendium ausgezeichnet

Auch 2024 sind Gesangsstudierende der hmt Rostock mit einem Giovanni Omodeo Stipendium ausgezeichnet worden. Die Förderung geht an Linda Ahlers und Sina Puffay aus der Klasse von Professorin Fionnuala McCarthy sowie an Mira Heinrich und Geyorg Ginosyan aus der Klasse von Professor Klaus Häger. Die Stiftung möchte mit ihren Stipendien junge klassisch ausgebildete Sängerinnen und Sänger dabei unterstützen, ihr Studium abzuschließen und ihre ersten Schritte in der Musikwelt zu gehen.

Akademiestelle für Oskar Kaiser

Der Konzertexamensstudent Oskar Kaiser aus der Violinklasse von Professor Stefan Hempel hat im März 2024 das Probespiel für eine Akademiestelle im NDR Elbphilharmonie Orchester Hamburg gewonnen.

Kompositionspreis für Beizhao Mi

Beizhao Mi, Student im Großen Kompositionsexamen in der Klasse von Professor Peter Manfred Wolf, gewann bei der Chilenischen „Las Conchillas International Music Competition“ im Januar 2024 mit seinem Werk „Sternennacht“ für Orchester (2022) den 2. Preis. Dies ist die höchste Preisstufe, die in der Gruppe der professionellen Komponisten und Komponistinnen vergeben wurde.

Zugabe 3‘33‘‘

Der Argentinier Ioannis Zabczuk Behrend, Kompositionsstudent im 1. Semester Bachelor in der Klasse von Prof. Dr. Dr. Benjamin Lang, hat den von der Norddeutschen Philharmonie Rostock und der hmt Rostock ausgeschriebenen Wettbewerb „3‘33‘“ gewonnen. Gefordert waren Zugabenstücke für Orchester. Sein Werk „Ese instante donde entendí“ wird am 17., 18. und 19. März 2024 im 7. Philharmonischen Konzert uraufgeführt.

Der Wettbewerb richtete sich an die Kompositionsstudierenden der hmt Rostock. Vier von zehn der Studierenden nahmen daran teil. Die Jury setzte sich aus Dongdong Liu und Jan Meßtorff von der hmt Rostock, dem Chefdirigenten der Norddeutschen Philharmonie Rostock Markus Bosch und Dr. Gordon Kampe, Kompositionsprofessor an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, zusammen.

Durch diesen Wettbewerb wird den Kompositionsstudierenden ein größeres und repräsentatives Podium geboten und die Zusammenarbeit zwischen dem Volksthater Rostock und der hmt Rostock wird intensiviert.

Joris Rose beim Musikwettbewerb „Local Heroes“

Singer-Songwriter Joris Rose vertrat am 9. Dezember 2023 Mecklenburg-Vorpommern als Finalist bei Deutschlands größtem Non-Profit Musikwettbewerb „Local Heroes“. Er studiert im 5. Semester Pop- und Weltmusik mit Klassik an der hmt Rostock.

Probespiel gewonnen

Der koreanische Student Joongki Park aus der Kontrabassklasse von Professor Andreas Ehelebe hat im Dezember 2023 das Probespiel für die Junge Deutsche Philharmonie erfolgreich absolviert und im Februar 2024 ein Praktikum beim MDR Sinfonieorchester erspielt.

Klavierduo Shi mit "Bruno-Frey-Preis 2023" ausgezeichnet

Das Klavierduo Shi hat den mit € 8.000 dotierten „Bruno-Frey-Preis 2023“ der Landesakademie Ochsenhausen erhalten. Die Preisverleihung wird im Rahmen eines Galakonzertes am 17. März 2024 erfolgen. Amy und Rainie Shi studieren im Konzertexamen bei den Professoren Hans-Peter und Volker Stenzl.

Ana Pérez Pousada erspielt sich Praktikumsplatz im Orchester

Die Bachelorstudentin Ana Pérez Pousada im Fach Viola aus der Klasse von Professorin Simone von Rahden hat sich am 1. November 2023 einen Praktikumsplatz beim Philharmonischen Orchester Vorpommern in Stralsund erspielt.

Orchesterpraktikum für Ricardo Müller

Ricardo Müller, Masterstudent aus der Klasse von Professor Stefan Hempel, hat sich im November 2023 einen Praktikumsplatz in der Norddeutschen Philharmonie Rostock erspielt.

Yongbeom Kim gewinnt Probespiel

Yongbeom Kim, der im Sommersemester 2023 sein Masterstudium bei Professorin Simone von Rahden abgeschlossen hat, ist Gewinner des Probespiels für die Solobratschenstelle im Orchestre Philharmonique de Strasbourg. Das Auswahlvorspiel fand am 13.11.2023 statt.

Klavierduo Rückschloß gewinnt 2. Preis

Das Klavierduo Ada Aria und Ead Anner Rückschloß, das im Konzertexamensstudiengang bei den Professoren Hans-Peter und Volker Stenzl studiert, wurde beim Internationalen Klavierwettbewerb „Roma“ 2023 in der Kategorie „vierhändig“ mit einem 2. Preis ausgezeichnet. Der Wettbewerb fand vom 6. bis 8. November 2023 in Rom stattfand.

3. Preis für Klavierschüler der YARO

Der junge Stuttgarter Pianist Sebastian Rauch (16 Jahre), der im Rahmen des Netzwerkes der Young Academy Rostock in der Klasse von Professor Matthias Kirschnereit unterrichtet wird, wurde beim 13. Bach-Wettbewerb für junge Klaviertalente in Köthen (Anhalt) mit dem 3. Preis ausgezeichnet. Der Wettbewerb fand vom 18.-22. Oktober 2023 statt.

Preise für Masterstudentin des Opernstudios

Leila Schütz, Masterstudentin im Opernstudio in der Klasse von Martina Rüping, hat beim Internationalen Cavalli Monteverdi Wettbewerb Anfang November 2023 in Cremona zwei Preise gewonnen: den Geldpreis „Inner wheel club Crema“ sowie die „Lira d´Orfeo“. Damit verbunden sind eine Einladung zu einem Vorsingen an die berühmte Mailänder Scala und ein Solo-Rezital bei den Barockfestspielen Orfeo Week 2024 in Lodi in Italien.

Sara Ferreira gewinnt Probespiel

Die Masterstudentin Sara Ferreira aus der Violinklasse von Professor Stefan Hempel hat einen 50%-Zeitvertrag in den 1. Violinen der Sächsischen Staatskapelle Dresden gewonnen.

Klavierduos erfolgreich in Bukarest

Gleich zwei Klavierduos aus der Klasse der Professoren Hans-Peter und Volker Stenzl teilen sich beim 4. Internationalen Suzana Szörenyi Wettbewerb den 3. Preis: Susanna de Secondi und Elias Opferkuch (Deutschland) sowie Mayuko und Yui Hasuno (Japan). Die Schwestern Hasuno erhielten zudem den Publikumspreis. Beide Duos spielten im Finale im großen Saal des Ateneul Român mit dem Royal Camerata Orchestra unter Cristian Mandeal.
Bei dem Wettbewerb handelt es sich um einen der wenigen großen Wettbewerbe für Klavierduo. Er wurde vom 17. bis 22. Oktober 2023 in Bukarest ausgetragen. Ein zweiter Preis wurde nicht vergeben. Der erste Preis ging an das Duo Crewir aus Japan.

Ehrendiplom für Pianist Philipp Thönes

Philipp Thönes aus der Klasse von Professor Bernd Zack hat beim renommierten Internationalen Klavierwettbewerb Ettore Pozzoli in Seregno bei Mailand, der vom 26. September bis 3. Oktober 2023 stattfand, das Halbfinale erreicht und wurde mit einem Ehrendiplom ausgezeichnet. Nach einer Vorauswahl konkurrierten 23 Pianistinnen und Pianisten aus 10 Ländern in vier Runden miteinander, für das Halbfinale wurden fünf Teilnehmer zugelassen.

Absolvent Sascha Blank für Filmmusik ausgezeichnet

Der hmt-Absolvent Sascha Blank erhält 2023 mit dem Dokumentarfilm „Wings of Dust“ unter der Regie von Giorgio Ghiotto den renommierten Student Academy Award, auch „Studierenden-Oscars“ genannt. Er hat für diesen Dokumentarfilm die Filmmusik geschrieben.

Sascha Blank ist inzwischen Filmkomponist und Multiinstrumentalist mit einer beeindruckenden musikalischen Bandbreite. Seine Projekte reichen von Natur- und Gesellschaftsdokumentationen zu Kurzfilmen, TV-Sendungen und Werbespots. Er studierte von 2011 bis 2015 an der hmt Rostock Pop- und Weltmusik mit Klassik mit Hauptfach Klavier sowie am London College of Music und lebt nach Stationen in Köln und New York derzeit wieder in Berlin. Seine Musik wird von renommierten Verlagen wie Sony/ATV, BMG und Music Sculptor veröffentlicht.  

Oboisten gewinnen beim Concurso Nacional AFOES

Beim 5. Concurso Nacional AFOES, der im Juli 2023 im spanischen Coruña stattfand, errangen gleich zwei Studenten aus der Klasse von Professor Gregor Witt einen Preis. Der Masterstudent und stellvertretende Solo-Oboist im Philharmonischen Orchester Regensburg Pablo Pons Martinez wurde mit dem 2. Preis ausgezeichnet, Manuel Costa Mares (Vorstudienjahr) gewann den 3. Preis.

Schauspielpreise

Beim Bundeswettbewerb deutschsprachiger Schauspielstudierender 2023  in Potsdam wurde Malin Steitz (4. Studienjahr Schauspiel) mit einem Solopreis für ihre Rolle der Nelly in der Abschlussproduktion „Welt überfüllt“ ausgezeichnet. 

Beim ARENA Festival 2023 in Erlangen hat der sogenannte „HotBoisGunClub“ –  bestehend aus Aron Torka, Ben Gebel, Anton Schaper, Hannes Baake (alle 3. Studienjahr Schauspiel) sowie Jonas Brümmer & Raoul Biedinger (Musik) –  für das Stück „Don’t let me down“ den diesjährigen Publikumspreis gewonnen.

Stipendien der ad infinitum foundation 2023/24

Für die Jahresstipendien 2023/24 der ad infinitum foundation konnten 14 Studierende aus den Instituten Musik und Schauspiel ausgewählt werden. Die Fördersumme beträgt insgesamt 75.000 €.

Die Begünstigten sind: Pepe Röpnack (Diplom Schauspiel), Kiryl Yakauleu (BA Klarinette, Schindler), Annika Gräslund (Diplom Schauspiel), Sofya Salauyova (BA Violine, Krause), Desiree Jakobitsch (Diplom Schauspiel), Tara Luise Fischer (Diplom Schauspiel), Danylo Barabakh (BA Klarinette, Schindler), Johanna Krause (BA Gesang, McCarthy), Nikolai Leontev (BA Tuba, Luhn), QianminDeng (MA Cello, Clein), Sofiya Kulay (BA Gesang, Rüping), Oliver Hirte (BA Gesang, Häger), Augustina Ribbe (MA Harfe, Wehrenfennig), Yunning Zhou (BA Klavier, Imorde)

Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" 2023

Beim diesjährigen Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ konnten die Nachwuchstalente der Young Academy Rostock sieben erste Preise, zehn zweite Preise und zwölf dritte Preise erringen. Besonders hervorzuheben ist Toby Olias Brechler (Klavier), der einen 1. Preis mit Erreichen der Höchstpunktzahl von 25 Punktenmit nach Hause nahm.24 Punkte und ebenfalls einen 1. Preis erspielten sich Avelina M. Neye (Saxophon) gemeinsam mit Joe Schroeder (Akkordeon), Adrian Sckell (Klavier), Leo Sckell (Klavier), Sebastian Rauch (Klavier) sowie Sophia Rau (Violine) mit ihrem Ensemblepartner.

Kammerchor der hmt Rostock gewinnt Preis beim Deutschen Chorwettbewerb

Der Kammerchor der hmt Rostock unter der Leitung von Matthias Mensching hat beim 11. Deutschen Chorwettbewerb im Juni 2023 in Hannover mit sehr gutem Erfolg teilgenommen. In der Kategorie „Musikhochschulen/Landesjugendchöre“ erzielte er 21,5 Punkte und gewann damit einen 3. Preis. Aus Mecklenburg-Vorpommern hatten sich neun Chöre für den Deutschen Chorwettbewerb qualifiziert. Insgesamt nahmen 94 Chöre aus Deutschland teil.

Stipendium für Musiktheorie-Doktorandin

Die Doktorandin Susanne Westenfelder erhält ab Juni 2023 das begehrte Vollstipendium für Promovierende des Evangelischen Studienwerks Villigst. Sie ist seit Oktober 2022 Promotionsstudentin bei Professor Dr. Dr. Benjamin Lang und – bemerkenswerterweise – die erste Doktorandin im Fach Musiktheorie an der hmt Rostock. Als Lehrbeauftragte unterrichtet sie u. a. Tonsatz an der Universität Potsdam. Sie war als Musikredakteurin beim rbbKultur tätig und arbeitet aktuell als Musikjournalistin für zahlreiche Magazine wie „VAN“ und „Opernwelt“ und als Podcasterin für das Institut KLANGZEITORT.

Max Vogler gewinnt 2. Preis bei Muri Competition

Der aus Rostock stammende Oboist Max Vogler (24) hat beim renommierten Muri Competition im April 2023 den 2. Preis errungen. Er ist Bachelorstudent in der Klasse von Professor Gregor Witt und seit der Spielzeit 2021/22 Akademist beim Gewandhaus-Orchester Leipzig. Seit Mai 2022 spielt er als Solo-Oboist auch in der Deutschen Oper Berlin. Aushilfstätigkeiten an der Solo-Oboe führten ihn an bekannte Häuser, wie unter anderem die Staatskapelle Berlin, das Gewandhaus Leipzig und die Semperoper Dresden.

Erste Preise für Klavierstudierende

Beim Internationalen Orbetello Online Klavierwettbewerb 2023 gingen gleich mehrere Studierende der hmt Rostock als Gewinner hervor. Simon Haje aus der Klasse von Professor Bernd Zack hat in der Kategorie „Master Interpreter 22 - 45 Jahre“ die Höchstpunktzahl erreicht und damit den 1. Preis. Der Preis beinhaltet auch einen Konzertauftritt im nächsten Jahr in Orbetelllo.

Jeweils einen 1. Preis errangen beim Orbetello Wettbewerb auch Ximan Xu in der Alterskategorie E und Lisa Schmäling in der Alterskategorie H. Beide studieren in der Klavierklasse von Professor Matthias Kirschnereit.

Lisa Schmäling kann darüber hinaus noch einen weiteren 1. Preis beim Internationalen Gloria Artis Piano Competition verzeichnen, mit dem eine Einladung zum 2. Internationalen Gloria Artis Festival in Wien verbunden ist. 

Giovanni Omodeo Stiftung fördert hmt-Gesangsstudentinnen

Erstmals erhalten zwei Gesangsstudentinnen der hmt Rostock ein Stipendium der Giovanni Omodeo Stiftung. Josefine Holzhausen aus der Klasse von Professorin Fionnuala McCarthy und Sofiya Kulay aus der Klasse von Professorin Martina Rüping werden im April 2023 mit jeweils einmalig 2.700 € gefördert. Die Stiftung möchte mit ihren Stipendien junge klassisch ausgebildete Sängerinnen und Sänger dabei unterstützen, ihr Studium abzuschließen und ihre ersten Schritte in der Musikwelt zu gehen. Bisher gibt es mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main und der Berliner Musikhochschule „Hanns Eisler“ nur zwei weitere Hochschulen, die dieses Stipendium für ihre Studierenden anbieten.

Zweiter Preis für Toby Olias Brechle

Der 17-jährige Toby Olias Brechler gewann beim Internationalen Klavierwettbewerb für Junge Pianisten Kronberg 2023 den 2. Preis sowie den Sonderpreis der Internationalen Klavierakademie Murrhardt. Toby Olias Brechler ist Frühstudent im Fach Klavier an der Young Academy Rostock und wird von Lilit Grigoryan unterrichtet.

Simon Haje gewinnt Wettbewerb in Kronberg

YARO-Frühstudent Simon Haje aus der Klasse von Professor Bernd Zack hat seinen vierten internationalen Wettbewerb innerhalb des letzten halben Jahres gewonnen. Beim Internationalen Klavierwettbewerb für Junge Pianisten Kronberg 2023 wurde der 18-Jährige mit dem 1. Preis mit Höchstpunktzahl ausgezeichnet.

Video der Harfenistin Augustina Ribbe mit 1. Preis ausgezeichnet

Die Harfenistin Augustina Ribbe aus der Klasse von Professor Andreas Wehrenfennig hat im März 2023 mit einem in der hmt Rostock produzierten Video einen 1. Preis beim Online-Wettbewerb “World Grand Prix International Music Contest” errungen.

Yamaha-Stipendium für Tigran Mirzoian

Der Schlagzeugstudent Tigran Mirzoian hat beim Yamaha Stipendienwettbewerb 2023 eines der drei Stipendien für Deutschland erhalten. Er studiert im 5. Semester Bachelor bei den Professoren Henrik Magnus Schmidt, Jan-Frederick Behrend und Thorsten Schönfeld.

Internationale Preise für Pianist Simon Haje

Nach seinen Wettbewerbserfolg im letzten Jahr hat der Pianist Simon Haje aus der Klasse von Professor Bernd Zack in kürzester Zeit weitere internationale Preise gewonnen. Beim Concours International Piano Neuchâtel Val de Travers Ende Februar 2023 in der Schweiz errang er den 1. Preis und den Preis derEuropean Union of Music Competitions for Youth (EMCY-Preis) sowie den Konzertpreis, der ihm einen Auftritt beim Festival de la Chapelle in Couvet ermöglicht. Ebenfalls den 1. Preis und den EMCY-Preis  ̶  verbunden mit einem Auftrittsengagement auf Mallorca  ̶  gewann der 17-Jährige bei der Aarhus International Piano Competition, die Anfang März ausgetragen wurde.

Große Erfolge für Klavierduos in Rom

Beim Internationalen Klavierwettbewerb „Roma“ 2022 wurden am 8. November 2022 in der Kategorie „zwei Klaviere“ Amy und Rainie Shi mit dem „primo premio assoluto“ ausgezeichnet. Mayuko und Yui Hasuno erspielten bei eben diesem Wettbewerb in den Kategorien „zwei Klaviere“ und „vierhändig“ jeweils einen zweiten Preis. Beide Klavierduos studieren im Konzertexamen bei den Professoren Volker und Hans-Peter Stenzl.

1. Preis für den Kammerchor der hmt Rostock

Der Kammerchor der hmt Rostock unter der Leitung von Matthias Mensching hat beim 8. Landeschorwettbewerb Mecklenburg-Vorpommern am 05.11.2022 in Demmin in der Kategorie „Chöre der Musikhochschulen“ den 1. Preis gewonnen. Mit bemerkenswerten 24 Punkten wurde seine Darbietung durch die Jury bewertet. Verbunden mit diesem großartigen Ergebnis ist die Delegierung des Chores zum 11. Deutschen Chorwettbewerb 2023 in Hannover stattfindet.

Preisträger der hmt Rostock beim Wettbewerb Verfemte Musik 2022

Beim Interpretationswettbewerb Verfemte Musik vom 11. bis 16. Oktober 2022 in Schwerin konnten mehrere Studierende und Ehemalige der hmt Rostock künstlerisch überzeugen und Preisen erringen.

Der geteilte 1. Preis dotiert mit 4.000 € je Duo ging an das Duo Ruben Mirzoian (Klarinette, Klasse Professor Heiner Schindler) und Philipp Thönes (Klavier, Klasse Professor Bernd Zack) und an das Klavierduo Sebastian und Arkadiusz Godzinsky, Absolventen der Klasse der Professoren Volker und Hans-Peter Stenzl. Das Duo Ruben Mirzoian und Philipp Thönes gehörte zu den Doppelgewinnern und erhielt zudem den Sonderpreis exil.arte Wien verbunden mit einem Konzertauftritt in Wien.

Der Sonderpreis für die Interpretation eines Werkes von Dick Kattenburg in Höhe von 500 € ging an Lee Kyoungjun (Tenor, Klasse Nicolay Borchev) und Che Min Oh (Klavier, Absolventin), der Sonderpreis des Landes MV (je 850 €) wurde vergeben an Jorge Veléz (Violoncello, Klasse Antoaneta Emanuilova) und George Needham (Klavier, Klasse Prof. Matthias Kirschnereit), Lee Kyoungjun (Tenor, Klasse Nicolay Borchev) und Che Min Oh (Klavier) sowie Theresa Zschunke (Sopran, Klasse Martina Rüping) und Hannah Hauser (Klavier, Klasse Prof. Karola Theill und Klara Hornig ). Das Liedduo Zschunke und Hauser wurde auch mit dem Sonderpreis der Europäischen Union der Musikwettbewerbe ausgezeichnet.

In der Vorrunde des Wettbewerbs Verfemte Musik haben über fünfzig Teilnehmende aus zwölf Nationen in den sechs Kategorien gespielt. Ins Finale sind 23 Teilnehmende weitergeleitet worden und haben dort um die begehrten Preise gewetteifert.

Tatu Kauppinen gewinnt Wettbewerb in Turku

Der 22-jährige Finne Tatu Kauppinen aus der Klasse von Professorin Natalie Clein hat den nationalen Violoncellowettbewerb in Turku gewonnen, der am 1. September 2022 zu Ende ging. Zudem wurde er als Publikumsliebling ausgezeichnet. Im Finale konzertierte er als Solist mit dem Turku Philharmonischen Orchester und setzte sich gegen fünf Konkurrentinnen und Konkurrenten durch.

Boy-Gobert-Preis 2022 für Schauspielabsolvent

Der Schauspieler Johannes Hegemann erhält den mit 10.000 € dotierten Boy-Gobert-Preis 2022, der jährlich von der Körber-Stiftung vergeben wird. Johannes Hegemann schloss 2020 sein Schauspielstudium an der hmt Rostock ab und gehört seit der Spielzeit 2020/21 zum Ensemble des Thalia Theaters.

Stipendium für Liedduo Conrad/Prinz

Ein Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs 2022 hat der Rostocker Pianist Daniel Prinz mit seinem Gesangspartner Lars Conrad (Bariton/ HMT Leipzig) erhalten. Das Stipendium beinhaltet die Aufnahme in die „Konzertförderung Deutscher Musikwettbewerb“ für die Konzertsaison 2023/24. Außerdem wird das Liedduo mit Workshops und Coachings unterstützt. Daniel Prinz studiert bei den Professoren Matthias Kirschnereit, Bernd Zack und Karola Theill sowie bei Lilit Grigoryan.

Kontrabass-Erfolge

Der koreanische Masterstudent Jaeho Lee hat sich eine Stelle als Solokontrabassist im Theater Hildesheim erspielt. Frau Yuemeng Hu aus China, ebenfalls im Masterstudium, wird zur kommenden Saison 2022/23 ein einjähriges Orchesterpraktikum bei den Göttinger Symphonikern antreten. Beide studieren in der Kontrabassklasse von Professor Silvio Dalla Torre. Clara Heilborn, bis 2018 YARO-Frühstudentin und Schülerin von Professor Silvio Dalla Torre, wurde in die Orchesterakademie der Münchner Philharmoniker aufgenommen.

Stipendium für Gihoon Yoon

Gihoon Yoon aus der Klavierklasse von Professor Bernd Zack erhielt 2022 ein Stipendium des Deutschen Musikrats im Rahmen des Förderprogramms „Neustart Kultur“.

Preis für Sangwon Kim

Der koreanische Pianist Sangwon Kim, der im Konzertexamen bei Professor Bernd Zack studiert, gewann am 8. Juli 2022 beim „Concours international de piano de Lyon“ den 3. Preis. Zudem wurde ihm der Preis für die beste Interpretation des diesjährigen Pflichtstücks zuerkannt. Der Wettbewerb bestand aus einer Video-Vorauswahl, einem "Semi-Finale" mit den ausgewählten 43 Teilnehmern, dem Solo-Finale (8) und Finale (3).

Kompositionserfolge

Der chinesischen Kompositionsstudentin Xiyu He wurde 2022 das „Caspar-David-Friedrich-Stipendium“ des Ministeriums für Wissenschaft, Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten MV zugesprochen. Sie erhielt es für ihr groß besetztes Kompositionsprojekt „Der Fremde“ nach dem weltberühmten Roman von Albert Camus. Xiyu He studiert im Großen Kompositionsexamen bei Professor Peter Manfred Wolf. Nach ihrem Wettbewerbserfolg beim Sonderhäuser Kompositionswettbewerb 2020 ist dies die zweite Auszeichnung, die sie in Deutschland erzielen konnte.

Der südkoreanische Student Haryun Bong, der in der Klasse von Professor Peter Manfred Wolf aktuell sein Masterexamen absolviert, hat 2022 mit seinem 2020 komponierten Ensemblewerk „Das Meer des Denkens“ für acht Instrumente in seiner Heimatstadt den 1. Preis beim Internationalen Seoul Musik-Wettbewerb gewonnen. Das Stück komponierte Haryung Bong 2020 für ein Kompositionsprojekt der Klasse seines Lehrers mit dem Ensemble UnitedBerlin. Es ist bereits der dritte Wettbewerbsgewinn für Haryun Bong.

Ehrendiplom für junge Pianistin

Beim Internationalen Wettbewerb für junge Pianisten „Merci, Maestro!“ Ende April 2022 in Brüssel, der in diesem Jahr ausschließlich per Video durchgeführt wurde, hat die 17-jährige Bachelorstudentin Ximan Xu aus der Klasse von Professor Matthias Kirschnereit ein Ehrendiplom erhalten.

YARO-Talente gewinnen beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert"

Die 15-jährige Cellistin Paula Prudlo hat beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ Anfang Juni 2022 in Oldenburg einen 1. Preis mit der Höchstpunktzahl von 25 Punkten errungen. Sie ist Frühstudentin bei Antoaneta Emanuilova an der Young Academy Rostock (YARO) und Schülerin am Konservatorium Rostock.

Ebenfalls einen 1. Preis mit Höchstpunktzahl beim Bundeswettbewerb erspielten sich die 15-jährige YARO-Netzwerkschülerin Mette Marit Maschke (Violine), die von Holger Wangerin (YARO) und an der Kreismusikschule Kon.centus Neubrandenburg unterrichtet wird, sowie die 17-jährige Frühstudentin Meret Louisa Vogel (Querflöte), Schülerin von Sabine Franz (Konservatorium Rostock und YARO). Alle weiteren YARO-Preisträgerinnen und -Preisträger dieses Wettbewerbs sind der Website der YARO zu entnehmen.

Preis für Simon Haje

Simon Haje (17 Jahre), YARO-Frühstudent im Fach Klavier bei Professor Bernd Zack, hat sich einen 1. Preis und einen Pressepreis beim 11. Internationalen Klavierwettbewerb für junge Musiker Enschede (Niederlande) 2022 erspielt.