Festliches Konzert zur Verabschiedung

Mit einem festlichen Konzert verabschiedet die Hochschule für Musik und Theater Rostock am Samstag, den 12. September 2020, ihren langjährigen Klavierprofessor Karl-Heinz Will. Es spielen SchülerInnen und ehemalige SchülerInnen aus seiner Klasse. Das Konzert beginnt um 15 Uhr und ist öffentlich. Der Eintritt ist frei. Um Reserverierung wird gebeten.

Karl-Heinz Will, der am 28. Juni seinen 85. Geburtstag feierte, widmete sich sein Leben lang intensiv der Klavierausbildung junger Talente. Bis zuletzt unterrichtete er noch zwei Schülerinnen und einen Schüler.

61 Jahre ist es her, dass Karl-Heinz Will mit dem Unterrichten begann und es zu seiner Lebensaufgabe machte. Schnell stellten sich die Erfolge als Lehrer ein. Seine SchülerInnen wurden Preisträger nationaler und internationaler Klavierwettbewerbe und musizierten im Rundfunk und Fernsehen sowie mit Orchestern. Zahlreiche KlavierlehrerInnen an Musikschulen - nicht nur in Mecklenburg-Vorpommern haben – haben seine Ausbildung durchlaufen.

Von 1976 bis 1989 leitete Karl-Heinz Will als Direktor das Konservatorium „Rudolf Wagner-Régeny“, das er zu einer der erfolgreichsten Bezirksmusikschulen in der DDR machte. Er baute die Außenstelle der Hochschule für Musik „Hanns Eisler Berlin“ in Rostock auf, deren Leitung er 1978 übernahm. An der hmt Rostock war er seit deren Bestehen als Klavierprofessor tätig.

Zurück zur Übersicht