Neuer Rektor an der hmt Rostock

Prof. Dr. Reinhard Schäfertöns tritt sein Amt als neuer Rektor der Hochschule für Musik und Theater Rostock am 1. September 2020 an. Der 54-jährige Berliner hatte sich im Bewerbungsverfahren um das höchste Leitungsamt der Hochschule durchgesetzt und war am 27. Januar 2020 vom Konzil der hmt Rostock mit klarer Mehrheit gewählt worden. Die Amtszeit des Rektors an der hmt ist auf vier Jahre angelegt.

Medienvertreter sind am Montag, den 31. August 2020, um 13 Uhr zum Mediengespräch mit Prof. Reinhard Schäfertöns im Foyer der hmt Rostock geladen.

Zu seinem Amtsantritt sagt Herr Schäfertöns: „Ich freue mich schon sehr auf die Arbeit an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Die hmt ist ein ganz besonderer Ort und es wird mir zunächst das größte Anliegen sein, die Kolleginnen und Kollegen sowie die Studierenden aller Bereiche und ihre unterschiedlichen Perspektiven kennenzulernen. Gemeinsam gilt es dann, die nächsten Aufgaben zu identifizieren und – in enger Abstimmung mit der Verwaltung – anzugehen.“

Zu den Herausforderungen für Reinhard Schäfertöns wird es gehören, verlässliche und stabile Rahmenbedingungen für Studium und Lehre trotz der anhaltenden Corona-Krise zu schaffen. Seine feierliche Amtseinführung findet am Dienstag, den 20. Oktober, im Rahmen des Konzerts um 19 Uhr im Katharinensaal statt.

Reinhard Schäfertöns löst Professor Dr. Oliver Krämer ab, der seit dem 1. November 2019 die hmt Rostock als amtierender Rektor geleitet hat.

Zur Person von Reinhard Schäfertöns

Reinhard Schäfertöns, geboren 1966, studierte an der Berliner Kirchenmusikschule und an der Hochschule der Künste Berlin sowie Musikwissenschaften und Philosophie an der Technischen Universität Berlin. Seine Studien schloss er mit einer Dissertation über die Fuge in der norddeutschen Orgelmusik ab. Er veröffentlichte Beiträge zur Bach-Rezeption im 18. und 19. Jahrhundert, zur Geschichte der Orgelmusik sowie zu musikhistorischen und -analytischen Fragen.

Von 1988 bis 1995 war Schäfertöns als Kirchenmusiker tätig, seit 1991 darüber hinaus als Lehrbeauftragter für Musiktheorie an der Fachhochschule Lausitz. Von 2001 bis zu seinem jetzigen Wechsel an die hmt Rostock war er Professor an der Universität der Künste Berlin, zuletzt in der Funktion als Dekan der Fakultät Musik sowie geschäftsführender Direktor des Instituts für Musikwissenschaft, Musiktheorie, Komposition und Musikübertragung.

Zurück zur Übersicht