Horst Kupich

Horst Otto Kupich, geboren 1966, studierte Regie des Musiktheaters an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin bei Hans-Jochen Irmer, Ruth Berghaus und Peter Konwitschny. Während dieser Zeit absolvierte er zahlreiche Praktika, u.a. bei Christine Mielitz an der Komischen Oper, und es entstanden erste eigene Regiearbeiten am Theater Magdeburg.

1995 wurde er Oberspielleiter am Nordharzer Städtebundtheater Halberstadt/Quedlinburg, wo er zahlreiche Inszenierungen unterschiedlichen Genres erárbeitete, wie z.B. "Der Rosenkavalier", "Cardillac", "Cabaret", "Die Fledermaus" sowie diverse Produktionen im Kinder- und Jugendtheater.

Zu dieser Zeit begann seine pädagogische Arbeit am Institut für Musik der Otto von Guericke-Universität Magdeburg in den Fächern Dramatischer Unterricht und Szenisches Grundstudium. Unter seiner Leitung entstand hier u.a. die Deutsche Erstaufführung von „The Tenderland“ von A. Copland.

Nach seinem Wechsel an die Landesbühnen Sachsen in Dresden/Radebeul war er dort als Operndirektor und später als stellvertretender Intendant tätig und erhielt 2009 einen Lehrauftrag für Dramatischen Unterricht an der Hochschule für Musik  C. M.von Weber  in Dresden, den er bis 2012 inne hatte.

Gastinszenierungen führten ihn an verschiedene deutschsprachige Theater, u.a. nach Magdeburg, Regensburg, Zwickau und Eisenach.

Seit 2012 arbeitet Horst Otto Kupich am Theater Vorpommern als Operndirektor und stellvertretener Intendant und erhielt 2013 einen Lehrauftrag für Dramatischen Unterricht an der hmt Rostock. Auf der Grundlage eines maßgeblich von ihm mit initiiertem Kooperationsvertrag zwischen dem Theater Vorpommern und der Hochschule haben Studierende die Möglichkeit, in diversen Rollen bei seinen Inszenierungen wertvolle praktische Erfahrungen während ihres Studiums zu sammeln.


Zurück zu Lehrende GESANGSABTEILUNG