Vasyl Kotys

Der ukrainische Pianist Vasyl Kotys studierte zunächst an der Nationalen Musikakademie in Lviv (Ukraine) bei Prof. Maria Krushelnytska - Schülerin von Heinrich Neuhaus -, bevor er an die Hochschule für Musik und Theater Rostock wechselte, wo er das Konzertexamen bei Prof. Matthias Kirschnereit absolvierte.

Während seines Studiums wurde er in vielen Wettbewerben ausgezeichnet, u.a. gewann er den Internationalen Klavierwettbewerb in Verona und den Palma D´oro Klavierwettbewerb in Acona (Italien), den Mendelssohn-Preis des Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Hochschulwettbewerbs sowie den 2. Preis des Internationalen Horowitz-Klavier-Wettbewerbs in Kyiv (Ukraine) und den Internationalen Klavierwettbewerb  Alexander Skrjabin in Grosseto (Italien), bei dem er ebenfalls den Skrjabin-Preis erhielt. Außerdem wurde Vasyl Kotys bei dem Bremer Klavierwettbewerb 2014 mit einem 3. Preis und dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Als Solist spielte er mit den Bremer Philharmonikern, der Münchner Kammerphilharmonie, der Norddeutschen Philharmonie Rostock, der Trier Philharmonie, der Phoenix Symphonie, der Nationalen Philharmonie der Ukraine sowie mit Orchestern aus Kanada, Polen, Italien und der Ukraine.

Er gastierte bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, den Gezeitenkonzerten in Ostfriesenland, den Mundia Konzerten in Montreal (Kanada), dem Verona Festival (italien) usw. 
Seine Konzerte wurden u.a. vom NDR, dem DeutschlandRADIO und dem Radio Bremen aufgezeichnet.

Vasyl Kotys unterrichtet seit 2017 Klavier solo und Klavierkonzert Coaching an der Hochschule für Musik und Theater Rostock und ist Gastprofessor an der Recanati Klavierakademie in Ancona (Italien).


Zurück zu Lehrende KLAVIERABTEILUNG