Schauspiel
| hmt | Katharinensaal

Was für ein Theater!? Einblicke in die Arbeit des Instituts für Schauspiel

Die Studierenden des Intensivstudiengangs Schauspiel zeigen unterschiedliche künstlerische Produktionen, die im Rahmen eines vierjährigen    Studiums an der hmt Rostock erarbeitet werden. Das Publikum erlebt die Studierenden dabei auf der großen Bühne des Katharinensaals, hat aber zwischendurch auch die Möglichkeit, Einblicke in kleinere Formate musikalischer und literarischer Art in den Schauspielstudios zu erhalten. Die Veranstaltung bietet die optimale Gelegenheit, das Institut Schauspiel und die angehenden Schauspielerinnen und Schauspieler von morgen kompakt und in ihrer ganzen Bandbreite und Vielfältigkeit zu erleben. | Ende ca. 22 Uhr

Ablauf (Änderung vorbehalten)

16:00 Uhr LIVE | Katharinensaal

16:45 Uhr Pause

17:15 Uhr EIGEN.SINNIGES • LIEDER.LICHES • LIEBES.LEIDIGES • FILM.ISCHES | Schauspielstudios

18:15 Uhr Pause

18:30 Uhr DON’T LET ME DOWN | Katharinensaal

19:15 Uhr Pause

19:45 Uhr EIGEN.SINNIGES • LIEDER.LICHES • LIEBES.LEIDIGES • FILM.ISCHES | Schauspielstudios

20:45 Uhr Pause

21:00 Uhr BÜHNENBESCHIMPFUNG | Katharinensaal

22:00 Uhr Ende

LIVE
(Leitung: Caspar Weimann)

Die cozy Performance Live erforscht Social Media-Plattformen als Gegenwartsbühnen und lädt das Publikum in einem entspannten Setting (es gibt Snacks!) zum gemeinsamen Scrollen und Swipen durch den Feed ein. Die fünf Schauspielstudierenden reenacten ikonische Memes, historische Livestreaming-Momente und hinterfragen dabei, inwieweit das zeitgenössische Theater nicht mittlerweile komplett auf TikTok und Instagram stattfindet. Auch betrachten sie das soziale Internet als potentiellen Raum menschlicher Verbindung und Nähe. 

Mit Jasper Adam Friedrich, Sky Hofmann, Leo Kohlberger, Aron Torka, Franziska Wachs

DON’T LET ME DOWN
(Leitung: Aron Torka)

Wie lebe ich, wenn es eigentlich gar nicht um mich geht? Don’t let me down ist ein theatrales Konzert, ein Musiktheater über die Angst vor dem Alleinsein, Beatles-Coverbands, das Jemanden-Nicht-Hängen-Lassen, angespannte Gruppendynamik, Machtmissbrauch, Rainald Goetz, bedingungslose Liebe, die eurozentristisch geprägte westliche Theaterwelt, Barbarei, schlechte Kommunikation, gute Kommunikation, den »Titan« von G. Mahler, faule Gäule, das Kap der guten Hoffnung, künstliche Intelligenz, wahrhafte Dummheit und den ganz großen Wurf.

Mit Hannes Baake, Ben Gebel, Anton Schaper, Aron Torka, Raoul Biedinger, Jonas Brümmer

BÜHNENBESCHIMPFUNG
(Leitung: Prof. Markus Wünsch)

In dem 2022 uraufgeführten, dreiteiligen Stück von Sivan Ben Yishai dreht sich alles um das Theater: Es beginnt im ersten Teil mit einem Blick auf die Schauspielenden, wechselt im zweiten Teil zu den Zuschauenden und lässt im dritten Teil das Theater selbst zu Wort kommen.

Humorvoll und mit vollem Ernst befragt das Stück das Theater und die Gesellschaft: Wer sind wir, wo kommen wir her, warum tun wir, was wir tun, und wie soll es weitergehen?

Drei Studierende aus dem 3. Studienjahr haben sich im Schauspiel-Unterricht mit diesem zeitgenössischen Theatertext beschäftigt und eine spielerische Umsetzung erarbeitet. Ein Blick auf das Theater von heute aus der Sicht der Schauspielenden von morgen…

Mit Tamino Bösche, Lina Sternemann, Franziska Wachs

EIGEN.SINNIGES • LIEDER.LICHES • LIEBES.LEIDIGES • FILM.ISCHES

In den Schauspielstudios zeigen Studierende einen Querschnitt künstlerischer Arbeiten aus vier Jahren Schauspielstudium an der hmt Rostock. Mit dabei sind Ausschnitte & Arbeitsergebnisse aus den Unterrichten Schauspiel, Diktion, Gesang und Liedgestaltung. Außerdem wird Prof. Andreas Dresen exklusiv an diesem Tag sein Archiv studentischer Kurzfilme öffnen und damit spannende Einblicke in seine Arbeit mit den Studierenden im Fach Filmschauspiel geben.

Mit Studierenden des 1. bis 4. Studienjahres

(Limitiertes Sitzplatzangebot, Einlass: 17:00 & 19:30Uhr)

Veranstaltungsort:
  • hmt | Katharinensaal
    Beim St.-Katharinenstift 8
    18055 Rostock
Veranstalter:
  • Hochschule für Musik und Theater Rostock

Zurück zum Veranstaltungskalender